Marokko: 55 Tote bei Brand in Matratzenfabrik

Marokko: 55 Tote bei Brand in Matratzenfabrik

Marokko: 55 Tote bei Brand in MatratzenfabrikCasablanca. Bei einem Großbrand in einer Matratzenfabrik sind im marokkanischen Casablanca 55 Menschen getötet und zwölf schwer verletzt worden. Das Feuer sei am Samstag aus bislang ungeklärter Ursache im Erdgeschoss des Gebäudes ausgebrochen. Einen Terroranschlag schlossen die Behörden aus

Marokko: 55 Tote bei Brand in MatratzenfabrikCasablanca. Bei einem Großbrand in einer Matratzenfabrik sind im marokkanischen Casablanca 55 Menschen getötet und zwölf schwer verletzt worden. Das Feuer sei am Samstag aus bislang ungeklärter Ursache im Erdgeschoss des Gebäudes ausgebrochen. Einen Terroranschlag schlossen die Behörden aus. Die Opfer seien auf Grund nicht vorhandener Notausgänge erstickt oder verbrannt. dpaNeugeborenes Baby in Leipzig ausgesetztLeipzig. Ein neugeborenes Baby ist in Leipzig ausgesetzt worden. Das Kind lag am Freitag in einer Plastiktüte neben mehreren Containern. Die Polizei konnte bereits nach etwa zwei Stunden die Mutter des Kindes ausfindig machen. Die 18-Jährige wurde festgenommen. Gegen sie wird nun wegen des Verdachts des versuchten Totschlags ermittelt. dppKap Horn: Entführte spanische Fischer freiMadrid. Sechs Tage nach dem Piratenüberfall auf einen spanischen Fischkutter vor Somalia sind die 26 Besatzungsmitglieder am Wochenende freigekommen. Ob ein Lösegeld gezahlt wurde, verriet Vizeregierungschefin María Teresa Fernández de la Vega in Madrid. nicht. "Regierung und Reederei haben bei der Suche einer Lösung zusammengearbeitet", erklärte sie. Angeblich zahlte der Reeder 770000 Euro für die Freilassung. dpaSparkasse verklagt Pooth auf eine Million EuroDüsseldorf. In der Affäre um Millionenkredite an Verona Pooths Ehemann Franjo hat die Sparkasse Düsseldorf den Unternehmer auf Rückzahlung von einer Million Euro verklagt. Gegen Franjo Pooth ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Bestechung und Insolvenzverschleppung. dpa