1. Nachrichten
  2. Panorama

Mann von getöteter Kurdin zu zehn Jahren Haft verurteilt

Mann von getöteter Kurdin zu zehn Jahren Haft verurteilt

Das Landgericht Osnabrück hat gestern einen 30-jährigen Mann wegen Totschlags an seiner kurdischen Frau zu zehn Jahren Haft verurteilt. Die Schwurgerichtskammer sah es als erwiesen an, dass der aus der Türkei stammende Kurde die 22-Jährige Frau im Mai vergangenen Jahres im emsländischen Dörpen erwürgt hat.

Der mitangeklagte Vater des Opfers wurde freigesprochen. Die Sichtweise der Staatsanwaltschaft, der Ehemann habe seine Frau in Absprache mit seinem 71-jährigen Schwiegervater ermordet, um die Familienehre wiederherzustellen, habe sich nicht belegen lassen, sagte der Richter.