LKW stürzt zehn Meter tief von Autobahn auf Bahnstrecke

Pasewalk/Neubrandenburg. Ein Lastwagen ist gestern von einer Autobahnbrücke der A20 bei Pasewalk (Mecklenburg-Vorpommern) zehn Meter in die Tiefe auf eine IC-Bahnstrecke gestürzt. Ursache soll ein Transporter gewesen sein, der ins Rutschen kam und den LKW den Abhang hintunter schob. Der LKW-Fahrer aus Bulgarien wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht

Pasewalk/Neubrandenburg. Ein Lastwagen ist gestern von einer Autobahnbrücke der A20 bei Pasewalk (Mecklenburg-Vorpommern) zehn Meter in die Tiefe auf eine IC-Bahnstrecke gestürzt. Ursache soll ein Transporter gewesen sein, der ins Rutschen kam und den LKW den Abhang hintunter schob. Der LKW-Fahrer aus Bulgarien wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Transporters und sein Beifahrer haben ebenfalls leichte Verletzungen davon getragen. Unfallursache war vermutlich Straßenglätte. Die IC-Linie 51 Düsseldorf-Stralsund wird nach Angaben der Bahn über Neubrandenburg umgeleitet. Der Autobahnabschnitt zwischen den Anschlussstellen Pasewalk Nord und Pasewalk Süd wurde in Richtung Berlin gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet. dpa