Tanzpaar sorgt für Furore „Let’s Dance“-Profi-Challenge 2024 – „Wenn kein Bett auftaucht, bin ich enttäuscht“

Profi-Challenge 2024 von „Let’s Dance“: Das gleichgeschlechtliche Tanzpaar Massimo Sinató und Valentin Lusin schlägt hohe Wellen im Netz. Ein Blick auf die Tanzpaar-Kombinationen und die kontroverse Reaktion der Fans.

 Profitänzer Massimo Sinato und seine beliebte Requisite: das Bett. Gemeinsam mit Profitänzerin Ekaterina Leonova tanzt er in der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“. Das Tanzpaar gewann die 2018 erstmals ausgetragene Profichallenge. (18. Mai 2018)

Profitänzer Massimo Sinato und seine beliebte Requisite: das Bett. Gemeinsam mit Profitänzerin Ekaterina Leonova tanzt er in der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“. Das Tanzpaar gewann die 2018 erstmals ausgetragene Profichallenge. (18. Mai 2018)

Foto: picture alliance / Rolf Vennenbernd/dpa/Rolf Vennenbernd

Der Titel „Dancing Star 2024“ ist vergeben und Gabriel Kelly hat mit seinem atemberaubenden Sieg Geschichte geschrieben. Doch die 17. Staffel von „Let’s Dance“ ist noch nicht vorbei. Am Freitag, dem 31. Mai, findet die große Profi-Challenge 2024 statt, bei der die Berufstänzer im Mittelpunkt stehen. Besonders viel Aufsehen erregt dabei ein gleichgeschlechtliches Tanzpaar: Massimo Sinató und Valentin Lusin.

Tanzpaar-Kombinationen bei der „Let’s Dance“-Profi-Challenge 2024

Seit 2023 werden die Tanzpaare für die Profi-Challenge ausgelost, was auch dieses Jahr wieder zu spannenden Kombinationen führt. Neben Sinató und Lusin treten folgende Tanzpaare an:

  • Vadim Garbuzov und Mariia Maksina
  • Ekaterina Leonova und Paul Lorenz
  • Mika Tatarkin und Kathrin Menzinger
  • Malika Dzumaev und Fabian Täschner
  • Zsolt Sándor Cseke und Marta Arndt
  • Andrzej Cibis und Adeline Kastalion
  • Evgeny Vinokurov und Anastasia Stan

Eine Sonderregelung gilt für das Tanzpaar Alexandru und Patricija Ionel. Das Ehepaar darf ohne Auslosung zusammen tanzen, da Patricija im sechsten Monat schwanger ist. Während einige „Let’s Dance“-Fans dies auf Instagram befürworten, sehen andere darin ein Risiko.

Begeisterte Reaktionen auf gleichgeschlechtliches Tanzpaar bei „Let’s Dance“

Die Kombination von Massimo Sinató und Valentin Lusin hat im Vorfeld für besonders viele Reaktionen gesorgt. Auf Instagram äußern sich Fans begeistert:

  • „Das wird der Hammer! Auf den Tanz von Valentin und Massimo bin ich echt gespannt!“
  • „Ich freu mich auf die Kombi Valentin und Massimo.“
  • „Valentin und Massimo, ich bin hyped!“

Gleichgeschlechtliche Tanzpaare sind bei „Let’s Dance“ kein Novum. Bereits 2022 tanzten Massiomo Sinató und Vadim Garbuzov zusammen und erreichten den dritten Platz. Mit dieser Kombination will der TV-Sender offenbar ein Zeichen für Vielfalt und Inklusion im Tanzsport setzen, was von den Fans mit großer Begeisterung aufgenommen wird – allerdings nicht ausnahmslos.

Massimo Sinató und Valentin Lusin: „Let’s Dance“-Fan fordert das „Bett“

Eine Instagram-Userin hält sich mit Kritik nicht zurück: „Was für ein Quatsch mit Massimo und Valentin! Von mir aus kann jeder lieben, wen er will. Es wirkt bei RTL aber so unheimlich aufgesetzt, gleichgeschlechtliche Paare zu zeigen.“

Tatsächlich leben beide Tänzer in heterosexuellen Beziehungen. Seit zwölf Jahren ist Massimo Sinató mit dem deutschen Model Rebecca Mir liiert, während Valentin Lusin und seine Frau Renata in der aktuellen Staffel von „Let’s Dance“ erstmals Eltern einer Tochter geworden sind.

Let's Dance – Das machen die Gewinner der Tanzshow von RTL heute
30 Bilder

Let's Dance – alle Gewinner der Tanzshow von RTL

30 Bilder
Foto: RTL/RTL / Stefan Gregorowius

Trotz der Kontroverse steht fest: Die ehrgeizigen Tänzer, beide bereits Gewinner der „Let’s Dance: Profi-Challenge“, streben auch dieses Jahr mit Sicherheit den begehrten Titel an. Fragt sich nur, ob Massimo seine bekannte Requisite ausgraben wird. Eine humorvolle Instagram-Userin fasst es treffend zusammen: „Wenn kein Bett auftaucht, bin ich enttäuscht.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort