RTL-Tanzshow „Let’s Dance“: Knallhart-Juror mobbt Tillman schon wieder – „Tango ist ein Männertanz“

Die erste Show von „Let’s Dance“ 2024 verspricht jede Menge Tanzhighlights. Wie schlugen sich die Promis?

Let's Dance 2024: Alle Kandidaten im Überblick - Fotos
16 Bilder

"Let's Dance" 2024: Alle 14 Kandidaten im Überblick

16 Bilder
Foto: RTL

Update vom 8. März: Die Premiere von „Let’s Dance“ bot ein Wechselbad der Emotionen. Gabriel Kelly eroberte die Bühne mit einem strahlenden Quickstep zu „Stay The Night“. Er überzeugte die Jury und sicherte sich mit 21 Punkten den ersten Spitzenplatz, während die Komikerin Maria Clara Groppler überraschend die Show verlassen musste, nachdem sie von Knallhart-Juror Llambi scharf kritisiert wurde. In der heutigen Ausgabe von „Let’s Dance“ erwartet die Zuschauer ein musikalischer Rückblick in die schrille und mitreißende Ära der 1990er-Jahre. Verfolgen Sie die Show hier: „Let’s Dance“ jetzt im Liveticker.

„Let’s Dance“: Knallhart-Juror mobbt Tillman schon wieder – „Tango ist ein Männertanz“

Erstmeldung vom 1. März: Wer fliegt in der ersten Show der 17. Staffel von Let’s Dance raus? Tillman und Patricija sowie Ann-Kathrin und Valentin teilen sich mit mickrigen sieben Punkten den letzten Platz nach Jury-Punkten. Doch jetzt haben die Zuschauer das letzte Wort.

Nachdem Valentin Lusin mit Anna Ermakova in der vergangenen Staffel alle Rekorde gebrochen hat, ist dies eine ungewohnte Situation für den Profi. Als Favorit für den Rauswurf in der ersten Show gilt jedoch Kandidat Tillman Schulz: Während seine Kollegen ihr Bestes auf dem Parkett geben, greift der Unternehmer zum Handy. Das hat bei den RTL-Zuschauern im Netz für Unmut gesorgt. Hier lesen Sie: Wer ist raus bei Let’s Dance 2024.

Gabriel Kelly brilliert mit Quickstep und holt die Führung

Favorit Gabriel Kelly erfüllt seine Rolle mehr als perfekt. Gemeinsam mit Profitänzerin Malika Dzumaev bringt er den Saal zum Beben und die Jury zum Schwärmen. Ihr Quickstep zu „Stay The Night“ von James Blunt ist ein voller Erfolg.

„Bei dir sieht alles so natürlich aus, das war sehr gut“, urteilt Jorge, während auch Motsi aus dem Schwärmen nicht mehr herauskommt. Llambi freut sich bereits auf die kommenden Wochen mit Gabriel Kelly und zeigt sich begeistert von seiner Leistung. So viel Lob für den letzten Tanz bringt erwartungsgemäß die Führung in der Jury-Wertung: 21 Punkte!

Lulu und Massimo begeistern mit Tango

Der Abend neigt sich langsam dem Ende zu, und Mitfavoritin Lulu zeigt gemeinsam mit Massimo Sinató, was sie draufhat. Das attraktive Tanzpaar präsentiert einen Tango zu „Bust Your Windows“ und erobert das Publikum von Beginn an mit Elan und Anmut.

„Ich sehe wirklich gute Momente“, jedoch betont Motsi, dass die Kandidatin an Details arbeiten muss. „Du warst heute mit Abstand die beste Frau an diesem Abend“, lobt Llambi ungewohnt. Vor der Punktevergabe strahlt die Schwester von Sarah Connor. Ob sie ahnt, was gleich kommt? Von der Jury gibt es 19 Punkte – das ist die Führung!

Stefano legt bei „Let’s Dance“-Debüt starken Tango hin

Stefano Zarrella und Mariia Maksina präsentieren einen fesselnden Tango zu „Perro Viejo“ von Ostros Aires. Das Publikum feiert das Tanzpaar, während Zarrella einen äußerst fokussierten Eindruck macht. „Das hat mir außerordentlich gut gefallen“, bejubelt Jorge die Performance. „Du hast dich wirklich verbessert“, freut sich Motsi. „Ihr habt eine immense Leidenschaft gezeigt“, lobt auch Llambi und fügt hinzu: „Ihr versteht es, das Publikum zu begeistern.“

„Das hat mir einfach so Spaß gemacht“ freut sich Stefano vor der Punktevergabe. Von der Jury gibt es 18 Punkte. Damit teilen sich Detlef und Stefano vorläufig die Führung in der Jury-Wertung.

Komikerin Maria vergeht das Lachen Nach Jury-Kritik

Das nächste Tanzpaar wählt mit „How Will I Know“ einen absoluten Hitklassiker von Whitney Houston für ihre Performance. Doch kann der Cha-Cha-Cha von Maria Clara Groppler und Mikael Tatarkin ebenfalls überzeugen? Die deutsche Komikerin zeigt sich nach dem Tanz bestens gelaunt.

"Ich mag ja freche junge Frauen, aber wenn man schon so eine Klappe hat, dann muss man auch liefern", bemerkt Llambi. Nach Meinung des Knallhart-Jurors hat Maria jedoch nicht geliefert. Das Lächeln vergeht der Komikerin. Auch Jorge geht hart mit der Kandidatin ins Gericht und rät ihr: „Trainieren, trainieren, trainieren“„Du musst in Zukunft mehr Einsatz zeigen“, ermahnt sie die sonst so bedachte Motsi. Am Ende fallen die Jury-Punkte nicht ganz so vernichtend aus wie die verbale Standpauke: zehn Punkte gibt es für das Tanzpaar.

Sophia und Alexandru liefern mitreißenden Cha-Cha-Cha

Die Zuschauer erleben einen weiteren mitreißenden Cha-Cha-Cha, dargeboten von der Bodybuilderin Sophia Thiel und dem Profi Alexandru Ionel. Mit dem Song „Stronger“ von Kelly Clarkson wollen sie sowohl die Jury als auch das Publikum beeindrucken.

Nach einem Einspieler, in dem Sophia mit Selbstzweifeln zu kämpfen hatte, ermutigt Jorge sie: „Du bist großartig, genauso wie du bist.“ Motsi feuert sie weiter an: „Bleib dran!“ Llambi schwärmt zunächst: „Alles war wirklich gut im Takt zur Musik, einfach wow.“ Jedoch bemerkt er später, dass Sophia im weiteren Verlauf des Tanzes etwas nachgelassen hat. Daher gibt es nur mittelmäßige elf Punkte.

17 Punkte bei der „Let’s Dance“-Premiere: Biyon weiß zu überzeugen

Der Jive von Biyon Kattilathu und Marta Arndt zu „Rockin' Robin“ von Bobby Day entfacht im Publikum eine wahre Begeisterung und wird mit frenetischem Applaus belohnt. Juror Jorge lobt enthusiastisch: „Das war zweifellos der beste Jive, den wir heute Abend gesehen haben.“ Motsi fügt hinzu: „Deine Körperhaltung ist großartig, aber achte darauf, deine Beinarbeit zu verbessern.“

Llambi schließt sich an: „Es war ein sehr ordentlicher Jive.“ Doch er weist auch auf Verbesserungspotenzial bei den Grundschritten hin. Trotzdem ist er beeindruckt von der Leistung. Biyon selbst strahlt vor Freude und erklärt: „Es hat unheimlich viel Spaß gemacht.“ Seine Freude wird durch die starken 17 Punkte der Jury noch verstärkt.

Knallhart-Juror mobbt Tillman schon wieder – „Tango ist ein Männertanz“

Nach dem harten Urteil von Llambi bei der Kennenlernshow: Wie steht Tillman Schulz jetzt? Der knallharte Juror ging hart mit dem Unternehmer ins Gericht. Gemeinsam mit Profi Patricija Ionel strebt er dieses Mal einen überzeugenden Tango zu „Caminito“ von Julio Iglesias an. Doch wird ihnen das gelingen?

Llambi ist streng: „Tango ist ein Männertanz“, und er bescheinigt Tillman vollständiges Versagen. „Die Emotionen kommen nicht rüber“, stimmt Jorge mit Llambi überein. „Weiter trainieren“, ermutigt Motsi ihn. Für das vernichtende Urteil gibt es mickrige sieben Punkte.

Klein, aber oho! Tony und Anastasia führen das Feld an

Tony Bauer und Anastasia Stan starten mit einem mitreißenden Cha-Cha-Cha zu „Stuck In The Middle“ von Michael Bublé in die Premieren-Nacht und liefern eine beeindruckende Performance ab. Das Publikum belohnt ihre Tanzdarbietung mit Standing Ovations. Moderator Hartwich gerät ins Schwärmen: „Absolut herrlich!“

Auch Motsi jubelt: „Wir können immer noch ein paar technische Verbesserungen vornehmen, aber du hast dein Herz in den Tanz gesteckt, großartige Choreografie!“ „Sehr gut gemacht“, strahlt Jorge. „Mit Anastasia zusammen sieht das richtig gut aus“ Dafür gibt’s 16 Punkte von der Jury. Damit übernimmt das kleinste Tanzpaar vorläufig die Führung.

Trotz niedriger Punktzahl: Eva und Paul verzaubern mit anmutigem Langsamen Walzer

Eva Padberg und Paul Lorenz verzaubern das Publikum mit einem anmutigen Langsamen Walzer zu „Waltzing Matilda“ von Rod Stewart. Das deutsche Model zeigt sich nach dem Tanz erleichtert: „Auf der Tanzfläche konnte ich einfach loslassen“, erklärt das Multitalent anschließend.

Motsi lobt: „Du wirkst unglaublich elegant auf dem Parkett.“ Llambi stellt fest: „Ihr seid ein großes Paar“, wobei er auf ihre Körpergröße hinweist und ergänzt, dass ihre Performance zuweilen etwas steif wirkte. Moderator Hartwich rundet ab: „Ich persönlich habe eure Darbietung genossen.“ Mit elf Punkten rangiert das Tanzpaar auf den hinteren Plätzen.

13 Punkte für Mark Keller und Kathrin Menzinger

Nach dem schlechten Auftritt von Ann-Kathrin hoffen alle gespannt auf eine verbesserte Performance beim Cha-Cha-Cha von Mark Keller und Kathrin Menzinger zu „Loco in Acapulco“. Moderator Daniel Hartwich lockert die Stimmung auf und scherzt: „Der Daumen ist schon kaputt, brechen Sie ihm nicht auch noch das Herz“, und wirft dabei einen humorvollen Blick zu Llambi.

Doch dieser überrascht mit einer versöhnlichen Haltung und beschränkt seine Kritik auf die Beinarbeit von Mark. „Deine Drehungen waren klasse, der Rest wird mit dem Training kommen“, lobt Jorge. Motsi schließt sich an und betont: „Man hat gesehen, was du drauf hast.“ Die Jury honoriert die Leistung mit 13 Punkten. Im Publikum sind auch die Söhne von Mark anwesend, die stolz sind auf ihren Vater und begeistert von seiner Performance sind.

„Let’s Dance“ jetzt im Liveticker: Nur 1 Punkt von Knallhart-Juror für diese Kandidatin

Ann-Kathrin Bendixen ist vor den Übungen so frustriert, dass sie Tränen vergießt, aber ein aufmunternder Anruf ihrer Oma gibt ihr Kraft. Zusammen mit Profi Valentin Lusin möchte sie beim Jive zu „Runaway“ von P!nk überzeugen. Leider verläuft die Performance für die Motorrad-Weltreisende nicht wie erhofft, und sie kämpft mit ihren Emotionen. Als der Tanz endlich vorbei ist, bricht die Influencerin vor Erleichterung in Tränen aus.

Jorge entzieht sich einem Urteil und sagt eher peinlich berührt: „Ich bin gespannt auf nächste Woche.“ „Du musst einfach ein besseres Gefühl für deinen Körper entwickeln“, drückt sich Motsi diplomatisch aus. Llambi hingegen fällt das Urteil deutlicher aus: „Nur auf dem Motorrad warst du am Anfang sicher.“ Seine Worte treffen hart. Genauso hart ist ein mickriger Punkt vom Knallhart-Juror. Insgesamt gibt es sieben Punkte. Damit belegt das Tanzpaar bisher den letzten Platz nach Jury-Punkte.

Ekat und Detlef D! begeistern Knallhart-Juror

Machen es Detlef D! Soost und Publikumsliebling Ekaterina Leonova mit einem gefühlvollen Langsamen Walzer besser? Und ob! Obgleich der Profi-Choreograf im Vorfeld als Favorit gilt, hadert er bei den Übungen mit den Standardtänzen, kann er Publikum und Jury weitgehend überzeugen.

Jorge zeigt sich begeistert: „Ich war gefesselt“ Doch für Motsi fehlte noch etwas, um Gänsehaut zu erzeugen. Trotzdem gibt es Hoffnung für die kommenden Darbietungen. Llambi lobt: „Detlef hat die Gabe, Atmosphäre zu schaffen!“ Er betont, wie wunderbar der Profi-Choreograf die Stimmung eingefangen hat. Ein strahlendes Gesicht zeugt von Detlefs Freude über das Lob vom Knallhart-Juror. Mit 18 Jury-Punkten übernimmt das Tanzpaar die Führung.

Hölzerner Start in die neue „Let’s Dance“-Staffel

Jana Wosnitza und Vadim Garbuzov betreten als zweites Paar das Parkett und beeindrucken das Publikum mit ihrer Präsenz. Obwohl Jana öffentlich bekannt hat, dass High Heels ihre Feinde sind, zeigt sie eine solide Leistung bei ihrem Jive zu „Can’t Tame Her“ von Zara Larsson. Der Applaus und die Reaktionen des Publikums lassen vermuten, dass sie das Parkett im Sturm erobert hat.

Aber die Jury kommentiert differenziert: Motsi bemängelt Janas Beinarbeit, lobt jedoch den restlichen Auftritt. Jorge erkennt noch Potenzial zur Verbesserung und fordert mehr Ausdruck. Joachim Llambi beurteilt die Performance als etwas steif und wünscht sich mehr Leichtigkeit. Er deutet auf Janas Gesichtsausdruck hin, der Unsicherheit verraten könnte. Für diese Performance gibt die Fachjury nur 12 Punkte.

Lina und Zsolt präsentieren keinen Auftakt nach Maß

Lina Larissa Strahl und Zsolt Sándor Cseke eröffnen den Abend mit einem energiegeladenen Quickstep zu „I’m Just A Girl“ von No Doubt. Obwohl sie zu Beginn nervös wirkt, präsentiert sich die Sängerin souverän auf dem RTL-Parkett, sobald die Musik einsetzt.

„Du hast die Lebensfreude ganz toll rübergebracht“, schwärmt Juror Jorge González, der jedoch auch Haltungsschwächen bemerkt. Motsi Mabuse stimmt diesem Urteil zu. Und Joachim Llambi? Der Knallhart-Juror ergänzt, dass die Performance lebhaft war, aber noch etwas mehr Frechheit vertragen könnte. Insgesamt erhält das Tanzpaar mittelmäßige 14 Punkte für ihre Darbietung.

„Let’s Dance“ 2024: Das sind die Tänze für die erste Show

Der Auftakt von „Let’s Dance“ 2024 verspricht eine aufregende und mitreißende Tanz-Show. Nachdem sich die 14 Tanzpaare in der großen Kennenlern-Show formiert haben, steht nun der Wettbewerb in den Startlöchern. Die Spannung steigt, denn bald präsentieren die Promis ihre allerersten Einzeltänze. Welche Darbietungen die Zuschauer in der ersten Show erwarten, hat RTL jetzt bekannt gegeben:

Mit einem Cha-Cha-Cha zu „Stuck In The Middle“ von Michael Bublé wird Tony Bauer mit Anastasia Stan an den Start gehen, während Maria Clara Groppler und Mikael Tatarkin zu „How Will I Know“ von Whitney Houston ebenfalls den Cha-Cha-Cha zeigen werden. Eine weitere Cha-Cha-Cha Performance erwartet die Zuschauer von Sophia Thiel und Alexandru Ionel, die zu „Stronger“ von Kelly Clarkson tanzen werden.

Stefano Zarrella und Mariia Maksina präsentieren einen Tango zu „Perro Viejo“ von Ostros Aires, während Biyon Kattilathu und Marta Arndt mit einem Jive zu „Rockin' Robin“ von Bobby Day das Publikum begeistern wollen. Eleganz verspricht der Langsame Walzer von Eva Padberg und Paul Lorenz, die zu „Waltzing Matilda“ von Rod Stewart über das Parkett schweben werden.

Ann-Kathrin Bendixen und Valentin Lusin setzen auf einen energiegeladenen Jive zu „Runaway“ von P!nk, während Detlef D! Soost und Ekaterina Leonova mit einem gefühlvollen Langsamen Walzer zu „With You I Am Born Again“ von Billy Preston und Syreeta überzeugen wollen.

Ein flotter Quickstep wird von Lina Larissa Strahl und Zsolt Sándor Cseke dargeboten werden, die zu „I’m Just A Girl“ von No Doubt tanzen werden. Lulu und Massimo Sinató hingegen präsentieren einen mitreißenden Tango zu „Bust Your Windows“ von Jazmin Sullivan.

Auch Jana Wosnitza und Vadim Garbuzov wollen sich energiegeladen mit einem Jive zu „Can’t Tame Her“ von Zara Larsson präsentieren. Zum Abschluss verspricht der Tango von Tillman Schulz und Patricija Ionel zu „Caminito“ von Julio Iglesias sowie der Cha-Cha-Cha von Mark Keller und Kathrin Menzinger zu „Loco in Acapulco“ von The Four Tops eine spannende Show.

Aufregung bei Kennenlern-Show: Let's Dance-Juror Joachim Llambi beleidigt Kandidaten

Bereits in der Kennenlernshow gab es erste Kontroversen, als Joachim Llambi, einer der strengen Juroren der Show, in seinen Kommentaren über einen der Kandidaten – Tillman Schulz – für Aufregung sorgte.

Tillmans Wiener Walzer mit Gabriel Kelly und Mark Keller brachte ihm nur sieben Punkte ein, was ihn auf den letzten Platz brachte. Llambi verglich ihn mit einem Schiffschaukelbremser, was Schulz nach der Show in einem Interview mit „Bild“ als beleidigend empfand. Er betonte, dass er sich darüber geärgert habe, wie Llambi sich vor Millionen Zuschauern über ihn lustig gemacht habe.

Für derlei Kommentare ist der Knallhart-Juror jedoch bekannt. In der letzten „Let’s Dance“-Staffel bekam dies Schauspielerin Chryssanthi Kavazi zu spüren. Nach schlaflosen Nächten infolge schlechter Llambi-Wertungen meldete sich sogar ihr Promi-Ehemann zu Wort und beschrieb ihren Gemütszustand mit eindringlichen Worten: „Sie ist ja ein absolutes Wrack“.

Let's Dance 2024: Sendetermine stehen fest und Tour durch Deutschland angekündigt

Die Sendetermine für die kommenden Folgen wurden festgelegt, wobei die Liveübertragungen traditionell freitags stattfinden. Zusätzlich zur TV-Ausstrahlung können die Zuschauer die Folgen auch auf dem kostenpflichtigen Streamingportal RTL+ verfolgen. Auch Wiederholungen der Folgen sind geplant, um den Fans die Möglichkeit zu geben, die Show auch zu einem späteren Zeitpunkt zu genießen.

Neben der TV-Show kündigte RTL auch die Fortsetzung der "Let’s Dance"-Tour an, die von Oktober bis Ende November durch verschiedene Städte in Deutschland führen wird. Neu in diesem Jahr ist eine Show in Zürich, was die Popularität der Veranstaltung weiter unterstreicht und die Vorfreude der Fans steigert.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort