Let’s Dance 2024 „Was uns nicht umbringt …“ – Profitänzerin wegen „Impro Dance 2.0“ am Limit

Beim Halbfinale von „Let’s Dance“ erhöht eine überraschende Regeländerung die Schwierigkeitsstufe deutlich. Die Tanzpaare sehen sich enormen Druck ausgesetzt, aber Profi-Tänzerin „Ekat“ reagiert trotzig.

Let’s Dance – Ekat am Limit: „Was uns nicht umbringt, ...“
Foto: IMAGO/Panama Pictures/IMAGO/Christoph Hardt

Am 17. Mai steht die Tanzwelt kopf, denn das Halbfinale von „Let’s Dance“ verspricht, die Messlatte auf ein vollkommen neues Level zu heben. Die letzten vier verbliebenen Tanzpaare werden einer Prüfung unterzogen, die selbst die erfahrensten Tänzer ins Schwitzen bringt. Warum? Weil RTL eine spontane Regeländerung beschlossen hat, die den Schwierigkeitsgrad der Herausforderung drastisch erhöht.

Herausforderung beim Halbfinale: „Let’s Dance“ führt neuen „Impro Dance 2.0“ ein

„Jedes Paar zeigt zwei Tänze, die es noch nicht getanzt hat, plus den Impro Dance even more extreme 2.0!“, verkündete der knallharte Juror Joachim Llambi mit ernster Miene im Kölner Musical Dome. Diese Ankündigung traf die verbliebenen Paare wie ein Blitz aus heiterem Himmel.

Doch das war erst der Anfang. Denn der Impro Dance wird diesmal nicht nur einen Tanzstil umfassen, sondern eine Kombination aus zwei verschiedenen Tanzstilen erfordern. Das bedeutet, dass die Tänzer in kürzester Zeit eine nahtlose Verbindung zwischen zwei unterschiedlichen Tanzarten herstellen müssen, um die Jury zu beeindrucken.

Doch damit nicht genug: Die Paare haben nur eine Minute und 30 Sekunden Zeit für diesen herausfordernden Tanz. Und das beinhaltet auch das Umziehen zwischen den Tänzen. Motsi Mabuse, eine der beliebten Juroren, fügte nachdrücklich hinzu: „Das ist 2.0!“ Es scheint, als hätten die Promis keine Zeit zum Verschnaufen. Auch Jorge González, bekannt für seine extravagante Art, betonte die Wichtigkeit, die Show noch spannender zu gestalten. Denn schließlich geht es um den Einzug ins „Let’s Dance“-Finale 2024.

Halbfinal-Woche bei „Let’s Dance“: Kandidaten am Limit

Die Spannung steigt, die Erwartungen sind hoch. Für die verbliebenen Kandidaten ist dies die ultimative Herausforderung. „Diese Halbfinal-Woche ist der Endgegner“, schreibt Kandidatin Jana Wosnitza auf Instagram, während sie und ihr Tanzpartner Vadim Garbuzov sich völlig erschöpft vom Training auf Social Media präsentieren.

Auch die Profitänzerin Ekaterina Leonova zeigt sich in ihrer Instagram-Story in ähnlicher Verfassung. Sie beschreibt, wie sie und ihr Tanzpartner Detlef Soost mit den Herausforderungen der Halbfinal-Woche kämpfen und bemerkt, dass ihnen alles über den Kopf zu wachsen scheint. Trotzdem zeigt sich Ekat auf Instagram entschlossen: „Das Motto für die kommenden Tage lautet: Alles, was uns nicht umbringt, macht uns nur stärker.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort