RTL-Tanzshow Nach „Let’s Dance“-Aus: Chryssanthi Kavazi entschuldigt sich bei ihren Fans

Chryssanthi Kavazi und Vadim Garbuzov sind bei der 16. Staffel von Let’s Dance ein Tanzpaar. Warum die Kandidatin auf dem Instagram-Account der Tanzshow für Verwirrung gesorgt hat und wie sie bisher abgeschnitten hat.

Let’s Dance 2023: Diese 14 Promis nehmen teil​
30 Bilder

Let’s Dance 2023: Diese Promis nehmen teil

30 Bilder
Foto: RTL

Chryssanthi Kavazi ist Kandidatin bei „Let’s Dance“ 2023. Den RTL-Zuschauern ist die 34-jährige Schauspielerin vor allem aus „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ (GZSZ) bekannt. In der Dauer-Telenovela bekleidet sie die Rolle der „Laura Lehmann“. Wie Kavazi bei „Let’s Dance“ das Tanzbein schwingt, können Interessierte jeden Freitag ab 20.15 Uhr auf RTL verfolgen. In diesem Porträt erfahren Sie alles, was Sie über das deutsch-griechische Model wissen sollten.

Chryssanthi Kavazi entschuldig sich bei ihren Fans

Update vom 21. April: Vor Show 8 am Freitag hat sich Chryssanthi bei Instagram an ihre Fans gewandt. Dort hat sich auch verraten, welchen Tanz sie mit Partner Vadim aufführen wird: Slowfox.

Da es nur noch wenige Tanzpaare sind, bittet sie ihre Fans zudem um Unterstützung und entschuldigt sich gleichzeitig bei ihnen. Wegen des vielen Trainings habe sie es in der Woche nicht geschafft, sich über Instagram zu melden. Deshalb sei es auf ihrem Account auch recht still gewesen.

„Persönliches Problem“: Beef zwischen Tanzpaar?

Erstmeldung: Chryssanthi Kavazi wuchs mit drei Geschwistern in der niedersächsischen Provinz auf, genauer gesagt im kleinen Ort Hillersee im Kreis Gifhorn. Ihre Eltern betreiben dort ein griechisches Restaurant. Diese Tatsache sorgte nun für einen Disput mit ihrem Tanzpartner.

Während das Training im vollen Gange ist, tat sich eine Meinungsverschiedenheit auf. „Vadim und ich haben ein persönliches Problem miteinander“, verlautbart die Schauspielerin unheilvoll auf dem offiziellen Instagram-Account von Let’s Dance. Stein des Anstoßes sind: Knoblauch und Zwiebeln.

Let’s Dance: Tanzprofis müssen Rücksicht nehmen

„Vadim isst keine Zwiebeln und kein Tzaziki", sagt Kavazi. Was zunächst nach Beef klingt, entpuppt sich damit als völlig harmlos. Doch für die Schauspielerin, deren Eltern ein griechisches Restaurant betreiben, mache das Leben „ohne Zwiebeln und Knoblauch keinen Sinn“.

Da werden sich die beiden wohl nicht mehr einig, denn Vadim wurde in seiner Tänzerlaufbahn stets eingebläut, Rücksicht auf seine Tanzpartnerinnen zu nehmen. Dazu gehört offenbar auch frischer Atem. Folglich sind diese Lebensmittel ein absolutes No-Go.

Chryssanthi Kavazi: Lehre, Schauspielausbildung und Karrieredurchbruch

Dessen ungeachtet, was viele „Let’s Dance“-Fans nicht wissen: Vor ihrer Karriere als Schauspielerin machte sie eine Ausbildung zur Industriemechanikerin für Produktionstechnik im Volkswagenwerk Salzgitter. Dort war sie zunächst in ihrem gelernten Beruf tätig.

Doch die bürgerliche Laufbahn schien sie als junge Frau nicht auszufüllen. Entschlossen kündigte sie ihren Job und schrieb sich an einer Schauspielschule in Köln ein. Nach der Schauspielausbildung ließ der Durchbruch zunächst auf sich warten. Nach einigen kleinen Rollen in TV Produktionen war inzwischen chronisch Pleite Chryssanthi Kavazi.

  • 2016: Männertag (Film)
  • 2017: Alles was zählt (RTL-Seifenoper)
  • 2017 Einstein (Krimiserie auf Sat. 1)

Schließlich beschloss sie ein letztes Casting zu besuchen, bevor sie den Traum von der Schauspielerei aufgibt. Der Rest ist Geschichte: Beim Casting zur RTL-Soap GZSZ erhielt sie schließlich die Rolle der Laura Weber.

Privates zur „Let’s Dance“-Kandidatin: Hochzeit und Familie

Bereits seit 2015 ist die „Let’s Dance“-Kandidatin mit dem Schauspieler Tom Beck zusammen. Der Schauspieler ist vor allem durch seine Rollen in „Alarm für Cobra 11“ und „Einstein“ einem breiten Publikum bekannt. Nach drei Jahren gaben sich die beiden das Ja-Wort.

Wie es sich für eine gebürtige Griechin gehört, hat sie mit ihrem Mann neben der standesamtlichen Ehe eine zusätzliche Hochzeitszeremonie in der griechisch-orthodoxen Kirche in Gifhorn zelebriert. Im Jahr darauf erblickte ihr gemeinsamer Sohn das Licht der Welt. Inzwischen leben Chryssanthi Kavazi und Tom Beck mit ihrer kleinen Familie in Berlin. Zuletzt äußerste sich Tom Beck sehr besorgt um seine Ehefrau auf, denn „Let’s Dance“ mache Chryssanthi Kavazi zu einem „absoluten Wrack“.

So hat die „Let’s Dance“-Jury die Tänze von Chryssanthi bisher bewertet

In der ersten Show ertanzten sich Chryssanthi und ihr Tanzpartner Vadim 17 Punkte mit ihrem „Jive“ zu „Shake It Off“. Doch schon in der nächsten Folge fallen die beiden auf 12 „Let’s Dance“-Punkte hinunter. Auch ihr „Cha Cha Cha“ in Folge 3 brachte ihnen nur 13 Punkte ein. Ab dann ging es bei dem Tanzpaar aufwärts. 19 Punkte erreichten sie in Folge 4 und satte 23 Punkte brachte ihnen der „Charleston“ in Folge 5 ein. Alle bisherigen Tänze von Chryssanthi Kavazi im Überblick:

  • Kennenlern-Show: 19 Punkte fürCharleston“ – Song: „Vielen Dank für die Blumen!“
  • 1. Show: 17 Punkte für „Jive – Song: „Shake It Off“
  • 2. Show: 12 Punkte für „Tango“ – Song: „Personal Jesus“
  • 3. Show: 13 Punkte für Cha Cha Cha – Song: „Flowers“
  • 4. Show: 19 Punkte für „Wiener Walzer“ – Song: „Hijo De La Luna“
  • 5. Show: 23 Punkte für „Charleston“ – Song: „Girls Just Wanna Have Fun“
  • 6. Show:21 Punkte für Rumba (mit Zsolt)
  • 7. Show: 23 Punkte für Paso Doble
  • 8. Show: 19 Punkte für Slowfox

Ob die Glückssträhne von Chryssanthi Kavazi so weiter geht, sehen die Zuschauer in der nächsten Folge bei „Let’s Dance“.