Lebensbedrohlichen Situation „Let’s Dance“-Kandidatin Ann-Kathrin Bendixen wäre beinahe gestorben

„Let’s Dance“-Kandidatin Ann-Kathrin Bendixen ist vielen besser bekannt als „Affe auf Bike“. Die Influencerin änderte nach einem Schicksalsschlag ihr Leben radikal.

Ann-Kathrin Bendixen kehr zurück zu „Let’s Dance“: „Mir geht es so gut wie nie“

Ann-Kathrin Bendixen kehr zurück zu „Let’s Dance“: „Mir geht es so gut wie nie“

Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Ann-Kathrin Bendixen nimmt an der 17. Staffel der RTL-Sendung „Let’s Dance“ teil. Doch unter diesem Namen dürften sie die wenigsten Menschen kennen. Bekannter ist die Reise-Influencerin unter dem Namen „Affe auf Bike“. Welchen Schicksalsschlag die 24-Jährige überwunden hat, was sie auf ihren Motorradtouren schon alles erlebt hat und wie ihre Teilnahme am Survival-Format „7 vs. Wild“ verlief.

  • Name: Ann-Kathrin Bendixen / „Affe auf Bike“
  • Geboren am 8. Dezember 1999
  • Sternzeichen: Steinbock
  • Beruf: Reise-Influencerin und Autorin
  • Instagram: affe_auf_bike

„Affe auf Bike“: An dieser Krankheit wäre die „Let’s Dance“-Kandidatin fast gestorben

Mit 19 Jahren erkrankte Ann-Kathrin Bendixen an einer Nebenhöhlenentzündung. Die Ärzte entschieden sich zu einer Operation. Doch es bildete sich ein Gewächs aus Narbengewebe, Schleim und Eiter, das in ihr Auge hineinwuchs und sie für einige Tage erblinden ließ, erzählt die Influencerin in der NDR-Sendung „deep und deutlich“. Die Entzündung breitete sich auf ihr Gehirn aus, sie befand sich in einer lebensbedrohlichen Situation, hatte große Schmerzen.

Das war für „Affe auf Bike“ schließlich der Wendepunkt. „Nur weil du jung bist, heißt das nicht, dass du alt wirst“, sagt sie sich damals und beschloss: „Wenn ich sterbe, will ich glücklich sterben.“

„Affe auf Bike“: Am ersten Tag ihrer Weltreise war fast das Geld weg

Nach dem Abitur kaufte sie sich eine Suzuki Bandit aus dem Jahr 1996 und begab sich 2019 mit nur 400 Euro in der Tasche auf Weltreise. Ihre erste Station war die Schweiz. Doch durch die Reise dorthin war schon am ersten Tag das Geld fast weg, erzählt sie im NDR-Talk „deep und deutlich“.

Sie hatte in der Anfangszeit oft kaum etwas zu essen, doch dann fuhr sie einen Bauernhof an, um dort in ihrem Zelt zu übernachten. Dort bekam sie Essen im Austausch gegen Hilfe auf dem Hof. So finanzierte sich die „Let’s Dance“-Kandidatin in der Anfangszeit ihre Reise.

Seitdem ist die Norddeutsche mit ihrem Motorrad unterwegs – in Europa, Südamerika, auf dem afrikanischen Kontinent. Sie sei der glücklichste Mensch der Welt, sagt die „Let’s Dance“-Kandidatin. Ihr einziger Begleiter: ein Plüschaffe, den sie zu Beginn geschenkt bekam.

„Let’s Dance“-Kandidatin Ann-Kathrin Bendixen: Bär griff ihr Motorrad an

Heute verdient „Affe auf Bike“ ihr Geld durch den Verkauf ihres Buchs „Bikergirl“ und durch Social-Media. Auf Instagram folgen ihr mehr als 470 000 Menschen. Auf ihren Reisen sei sie selten wirklich allein, weil man immer Menschen treffen würde und 99 Prozent der Situationen seien positiv, sagt sie.

Doch sie hat auch gefährliche Situation erlebt. So habe ein Bär ihr Motorrad angegriffen und in der Sahara sei ihr Motorrad stehen geblieben und ihr sei das Wasser ausgegangen. „Ich hab Bock auf Probleme“, sagt die 23-Jährige.

„Affe auf Bike“: Vorfall mit Andreas Kieling bei „7 vs. Wild“

Durch ihren Erfolg bei Instagram hatte es „Affe auf Bike“ schließlich 2023 in Staffel 3 des erfolgreichen Survival-Formats „7 vs. Wild“ geschafft. Dort musste sie zusammen mit Naturfotografin Hannah Assil 14 Tage in der Wildnis Kanadas überleben – ohne Zelt oder mitgebrachte Nahrung. Obwohl viele Fans der Sendung im Vorfeld prophezeit hatten, dass die beiden Frauen die 14 Tage nicht durchstehen werden, überraschten Ann-Kathrin Bendixen und Hannah Assil mit ihren Survival-Fähigkeiten und hatten von allen Teilnehmern die wenigsten Schwierigkeiten in den 14 Tagen.

Im Vorfeld der Ausstrahlung der 3. Staffel sorgte allerdings ein Vorfall mit dem bekannten Naturfilmer Andreas Kieling für Aufsehen. Dieser wurde wegen einer Grenzüberschreitung gegenüber Ann-Kathrin Bendixen auf der Reise nach Kanada kurzfristig von der Sendung ausgeschlossen. Eigentlich sollte Andreas Kieling zusammen mit Musiker und Extremsportler Joey Kelly an „7 vs. Wild“ teilnehmen.

„Let’s Dance“: Knossi ist begeistert von der Teilnahme von „Affe auf Bike“

Ebenfalls an „7 vs. Wild“ teilgenommen hat Entertainer Jens „Knossi“ Knossalla. Er war 2023 ebenfalls Kandidat bei „Let’s Dance“ und tanzte zusammen mit Profitänzerin Isabel Edvardsson. Nach der Bekanntgabe der „Let’s Dance“-Teilnehmer hat Knossi über seinen Instagram verkündet, dass er sich sehr auf die Teilnahme von Ann-Kathrin Bendixen freue und ihr viel Glück wünsche.

„Let’s Dance“-Kandidatin „Affe auf Bike“: Das ist über ihr Privatleben bekannt

Vier Jahre ist Ann-Kathrin Bendixen jetzt allein auf Reisen. Doch privat ist die Influencerin seit drei Jahren vergeben. „Ich bin eigentlich nie da“, sagt sie bei „deep und deutlich“ und scherzt, dass sie nach „7 vs. Wild“ eine kleine Auszeit wollte und deshalb könne ihr Freund nun auch mal einen Monat mit auf Reisen kommen. Zusammen mit ihrem Freund hat das „Bikergirl“ einen alten Camper umgebaut.

Nach „Let’s Dance“-Aus von Tony Bauer: „Affe auf Bike“ zurück

Während sich Ann-Kathrin in der Show „7 vs. Wild“ schnell als Publikumsliebling entpuppte, scheinen die „Let’s Dance“-Zuschauer weniger begeistert zu sein. In Show 8 war eigentlich Schluss für die Bikerin und ihren Tanzpartner Valentin Lusin – eine Entscheidung, die viele Fans auf dem Instagram-Account der RTL-Show befürworten. „Sorry,aber sie hätte meiner Meinung nach schon viel früher fliegen sollen“, schreibt eine Nutzerin. Viele scheinen der gleichen Meinung zu sein, andere nehmen die Kandidatin hingegen in Schutz: „WARUM muss man hier jetzt noch gegen sie nachtreten? Spart euch das doch einfach“, fordert ein anderer Nutzer. Mit dem Ausstieg von Tony Bauer bekam das Tanzpaar jedoch eine zweite Chance, was erneut für Unmut bei den „Let’s Dance“-Fans sorgte.

„Erspart uns dieses Ann-Katrin Theater“, schreibt eine Instagram-Nutzerin unter ein Video, in dem sich Ann-Kathrin zu dem Zeitdruck äußert, unter dem sie und Valentin stehen. Für die Choreografien in Show 9 hatte das Paar nur 24 Stunden Zeit – und räumt dennoch die bisher meisten Punkte ab. „Mir geht es so gut wie nie“, erklärte sie auf Instagram, „ich lache, ich genieße alles daran!“ Vor habe sie sich unter Druck gesetzt und viel geweint, „das ist jetzt wie weggeblasen“, heißt es weiter.

Ann-Kathrin Bendixen: Alle Tänze alle Punkte bei „Let’s Dance“

“Affe auf Bike“ tanzt 2024 zusammen mit Valentin Lusin bei „Let’s Dance“. Alle Tänze und die Punkte der Jury im Überblick.

Kennenlernshow – Tango – 11 Punkte

Show 1 – Jive – 7 Punkte

Show 2 – Charleston – 10 Punkte

Show 3 – Wiener Walzer – 13 Punkte (5+5+3)

Show 4 – Tango – 11 Punkte

Show 5 – Quickstep – 16 Punkte

Show 6 – Cha Cha Cha mit Vadim – 14 Punkte

Show 7 – Contemporary – 19 Punkte

Show 8 – Samba – 15 Punkte (5+5+5)

Show 9 – Freestyle – 21 Punkte + 17 Punkte aus dem Tanz-Duell (Boogie Woogie)

Show 10 - Ann-Kathrin Bendixen und Valentin Lusin: Slowfox und Rumba - 34 Punkte

Show 11 - Ann-Kathrin Bendixen und Valentin Lusin: Paso Doble (20 Punkte) und Langsamer Walzer (23 Punkte) - Impr-Dance (23 Punkte)

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort