RTL-Tanzshow Bei „Wer wird Millionär“-Frage – Günther Jauch überrascht mit Urteil zu „Let’s Dance“

Köln · Nach dem tränenreichen „Let’s Dance“-Finale war die Tanzshow bei „Wer wird Millionär“ Gegenstand einer 16 000-Euro-Frage. RTL-Moderator Günther Jauch überrascht dabei mit Meinung zur Tanzshow.

Let's Dance 2024: Günther Jauch mit überraschendem Urteil
Foto: RTL / Stefan Gregorowius/Wer wird Millionär? Das Überraschungs-Special

Nach dem tränenreichen Finale bei „Let’s Dance“ stand die Tanzshow in einer anderen RTL-Sendung überraschend im Mittelpunkt. Am Montag, 27. Mai, strahlte RTL die letzte Folge der Quizshow „Wer wird Millionär“ vor der Sommerpause aus. Auf dem Stuhl gegenüber von Günther Jauch nahm Patricia Grubmiller aus Wien Platz.

Dank ihres guten Gedächtnisses und einer akribischen Vorbereitung marschierte sie zielstrebig bis zur 16 000-Euro-Frage. Diese lautete: „Mit wem hatten Paul Janke, Detlef Soost, Ingolf Lück, Pascal Hens und Bastian Bielendorfer nachweislich engen Körperkontakt?“ Zur Auswahl standen: A: Evelyn Burdecki, B: Laura Wontorra, C: Ekaterina Leonova und D: Verona Pooth.

Ekaterina Leonova: „Let’s Dance“-Star wird Quizfrage bei „Wer wird Millionär“

„Let’s Dance“-Fans wissen natürlich die richtige Antwort: Ekaterina Leonova. Bei den aufgezählten Männern handelt es sich um prominente Kandidaten vergangener „Let’s Dance“-Staffeln, die in den Genuss gekommen sind, gemeinsam mit Ekat, wie Fans der Show sie nennen, zu tanzen. Mit Bachelor Paul Janke holte sie 2013 den dritten Platz, mit Ingolf Lück konnte sie 2018 sogar den Sieg und damit den Titel „Dancing Star“ erringen.

Let's Dance 2024: Günther Jauch mit überraschendem Urteil
Foto: RTL / Stefan Gregorowius/Sendung vom 27.05.2024

Obwohl sich ihr ehemaliger Promi-Tanzpartner, der Komiker Bastian Bielendorfer, selbst als „Körperklaus“ bezeichnete und für sein tänzerisches Unvermögen im Netz kritisiert wurde, schaffte es das Tanzpaar dank seines Witzes und seiner Sympathie immerhin auf den sechsten Platz. In der aktuellen Staffel nahm sich Ekaterina Leonova dem Choreografen Detlef Soost an und brachte ihn mit viel Schweiß und Tränen in hervorragende tänzerische Form. Jury und Publikum belohnten dies mit dem dritten Platz im Finale.

Günther Jauch urteilt über Tanzshow „Let’s Dance“

Die „Wer wird Millionär“-Kandidatin wusste ebenfalls, dass Soost kürzlich bei „Let’s Dance“ teilnahm, und beantwortete die Frage korrekt.

Jauch enthüllte daraufhin, dass „Let’s Dance“ zu den wenigen echten Liveshows im deutschen Fernsehen gehört. Obwohl er zunächst dachte, dass ihn nichts weniger interessieren würde als eine Tanzshow, schaute er sich eine Sendung live an. „Das ist eine der beeindruckendsten und aufwändigsten Shows, die es überhaupt gibt. Was die da hinkriegen, was die da trainieren und was die da acht Stunden am Tag machen müssen – da habe ich großen Respekt vor“, so Jauch.

Auch Tänzerin Ekaterina Leonova hat mitbekommen, dass sie bei „Wer wird Millionär“ Gegenstand einer Frage war. In ihrer Instagram-Story teilte sie ein Video eines Fans, der die „Let’s Dance“-Frage im Fernsehen abgefilmt hat, und schrieb dazu: „Wow, ich bin eine Frage bei WWM – und sogar 16 000 Euro“. Dazu postet sie ein Tränen lachendes Emoji.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort