Let’s Dance 2024 Darum war Detlef Soost bei der Geburt seiner Kindes nicht dabei

Detlef Soost tanzt bei „Let’s Dance“ an der Seite von Ekaterina Leonova um den Titel. Jetzt hat der Choreograf ein emotionales Geständnis gemacht.

 Detlef Soost mit Ekaterina Leonova bei der Kennenlern-Show der 17. Staffel der RTL-Tanzshow Let s Dance.

Detlef Soost mit Ekaterina Leonova bei der Kennenlern-Show der 17. Staffel der RTL-Tanzshow Let s Dance.

Foto: IMAGO/Future Image/IMAGO/Robert Schmiegelt

Detlef Soost ist den meisten als knallharter Tanztrainer aus der Casting-Sendung „Popstars“ bekannt. Dort formte er einst unter anderem Sandy Mölling und Lucy Diakovska zu den „No Angels“. Jetzt ist der Choreograf Teil der RTL-Tanzsendung „Let’s Dance“.

Auf Instagram hat er sich jetzt allerdings nicht zum Tanzen geäußert, sondern über das Thema Reue gesprochen. Dazu sprach er auch von Dingen, die er heute anders machen würde – und lieferte dazu ein Beispiel aus seinem Privatleben: Die Geburt seiner ersten Tochter.

„Let’s Dance“-Kandidat Detlef Soost bekam die Geburt seiner Tochter am Telefon mit

Denn der „Let’s Dance“-Kandidat war bei der Geburt nicht dabei. Detlef Soost sei an dem Tag in Spanien gewesen, erzählt er seinen Fans. Um 8.30 Uhr habe er schließlich den Anruf bekommen, dass es jetzt losgehen würde.

Er habe sich sofort auf den Weg nach Berlin gemacht. Doch um 14.02 Uhr sei er erst in München gewesen und die Geburt seiner ersten Tochter bekam er nur am Telefon mit. „Da hat ein kleines Wesen ganz laut geschrien und geweint und das war meine Tochter“, sagt Detlef Soost.

Detlef Soost: „Wenn ich was zurückdrehen könnte“

Es habe noch mehr als zwei Stunden gedauert, bis der „Let’s Dance“-Kandidat schließlich in Berlin ankam und seine Tochter selbst in den Armen halten konnte.

„Wenn ich was zurückdrehen könnte, wenn ich was ändern könnte, dann wär es das“, sagt der heute 53-Jährige. Bei seinen anderen beiden Kindern sei Detlef Soost allerdings dabei gewesen. Detlef Soost ist mit Sängerin und Moderatorin Kate Hall verheiratet. Zusammen haben sie drei Kinder: Ayana Haley Hall Soost, Chani Inéz Afia, Carlos Detlef Akwasi.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort