1. Nachrichten
  2. Panorama

Let‘s Dance 2022: Gagen - So viel wie Amira Pocher kassierte kein anderer Star

Amira Pocher mit Spitzenverdienst : Gagen bei Let‘s Dance 2022: So viel verdienten die Promis in der aktuellen Staffel

Trotz ihres Ausscheidens im Halbfinale hat sich die Teilnahme von Amira Pocher an der Tanzshow „Let‘s Dance“ finanziell gelohnt. Was sie und die anderen Promis verdienten.

Über elf Wochen hat Amira Pocher bei „Let‘s Dance“ Gas gegeben. Vor dem Halbfinale gab sich die Mutter zweier Söhne noch siegessicher: „Ich nehme das ernst und möchte natürlich ins Finale.“ Am Ende zog sie beim Stechen gegen Mathias Mester den Kürzeren und musste die Sendung nach dem Halbfinale verlassen. Der Leichtathlet zog ins Finale ein, gemeinsam mit Janin Ullmann und René Casselly, der am Ende die Show 2022 gewann.

Die Zeit sei für die Moderatorin „extrem anstrengend“ gewesen, „aber auch extrem schön“, hatte Amira Pocher einen Tag nach ihrem Ausscheiden bilanziert.

Let‘s Dance: Amira Pocher ist die Spitzenverdienerin der Staffel

Trotz des Nicht-Siegs scheint sich die Teilnahme von Amira Pocher bei „Let‘s Dance“ gelohnt zu haben. Wie die Bild-Zeitung berichtete, soll die 29-Jährige für die Staffel stolze 160 000 Euro Gage kassiert haben. Damit ist sie die absolute Spitzenverdienerin der Staffel. Janin Ullmann soll lediglich 70 000 Euro Gage für die Teilnahme an der Tanzshow erhalten haben. Auf den gleichen Betrag soll Mathias Mester kommen.

Dahinter liegen abgeschlagen Riccardo Basile und Nachwuchspolitikerin Caronline Bosbach mit 35 000 Euro. Eine ähnliche Gage soll auch Massimo Sinató bekommen haben.

Bereits im Jahr 2021 verriet Künstler-Manager André Benders der Bild-Zeitung, dass es bei den „Let‘s Dance“-Gagen der Profitänzer große Unterschiede gäbe. Die wichtigsten Faktoren bei der Berechnung des Gehalts seien die Zugehörigkeit zur Show, gewonnene Tanzpreise, Bekanntheit und TV-Erfahrung.

Die Spitzenverdiener bei den „Let's Dance“-Profitänzern sollen nach Bild-Informationen 20 000 bis 40 000 Gage pro Staffel erhalten. Dazu dürfte neben Massimo Sinató auch „Let‘ Dance“-Urgestein Christian Polanc gehören.

Die Gage für Tanz-Neulinge fällt bei „Let's Dance“ dementsprechend niedriger aus, da sich viele um die Jobs reißen. Dadurch könnten die Gehälter für Newcomer gedrückt werden, so eine Ex-“Let's Dance“-Tänzerin gegenüber dem Blatt. Das Einstiegsgehalt läge bei weit unter 10.000 Euro. Zsolt Sandór Cseke, der Tanzpartner von Janin Ullmann, feierte in der diesjährigen Staffel sein „Let‘s Dance“-Debüt.