„Leben des Brian“ darf an Karfreitag nicht gezeigt werden

Hamm · Die Jesus-Filmsatire "Das Leben des Brian" darf nach einem Urteil des Oberlandesgerichts Hamm in Nordrhein-Westfalen nicht an Karfreitagen öffentlich gezeigt werden. Das Gesetz verbiete dort an Feiertagen wie Karfreitag das Zeigen von Filmen, die das Ministerium für nicht geeignet erachtet, erklärte das Gericht gestern. Die Richter bestätigten damit ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro, das das Amtsgericht Bochum 2015 gegen die Gruppe "Religionsfrei im Revier" verhängt hatte. Mit der wiederholten Vorführung des Monty-Python-Films an Karfreitagen habe die religionskritische Initiative vorsätzlich gegen das Feiertagsgesetz verstoßen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort