Köln: Kater lebend aus Trümmern geborgen

Köln: Kater lebend aus Trümmern geborgen Köln. Fast fünf Wochen nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs haben Helfer der Freiwilligen Feuerwehr gestern einen Kater lebend aus den Trümmern in der Südstadt geborgen. Der zwölf Jahre alte getigerte "Felix" sei zwar etwas abgemagert, aber ansonsten munter, teilte ein Feuerwehrsprecher mit

Köln: Kater lebend aus Trümmern geborgenKöln. Fast fünf Wochen nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs haben Helfer der Freiwilligen Feuerwehr gestern einen Kater lebend aus den Trümmern in der Südstadt geborgen. Der zwölf Jahre alte getigerte "Felix" sei zwar etwas abgemagert, aber ansonsten munter, teilte ein Feuerwehrsprecher mit. Das Tier gehört einer Frau, die in einem der beiden Wohnhäuser lebte, die bei dem Einsturz des Stadtarchivs am 3. März ebenfalls zerstört wurden. Der Kater wurde der Frau zurückgegeben. ddpÄrzte verpflanzen Gesicht und HändeParis. In Frankreich ist Ärzten erstmals eine gleichzeitige Transplantation von Gesicht und Händen gelungen. Die Operation bei einem 30-jährigen Mann in der Pariser Klinik Henri Mondor de Créteil sei erfolgreich verlaufen, teilte gestern die Krankenhausverwaltung der französischen Hauptstadt mit. Der Eingriff, für den von Samstag auf Sonntag ein 40-köpfiges Team notwendig gewesen sei, habe fast 30 Stunden gedauert. Der Mann hatte 2004 bei einem Unfall schwerste Verbrennungen erlitten. afp Charles und Camilla besuchen Deutschland London. Der britische Thronfolger Prinz Charles und seine Frau Camilla kommen nach Deutschland. Der Prinz von Wales und die Herzogin von Cornwall besuchen am 29. und 30. April Berlin und Potsdam, wie das Büro von Prinz Charles und der britische Botschafter gestern mitteilten. In Berlin und Potsdam wird Charles unter anderem zu den Themen Nachhaltigkeit und Klimawandel sprechen. Zudem werden der Thronfolger und seine Frau das Neue Museum und das Alliierten Museum in Berlin besichtigen. dpa