1. Nachrichten
  2. Panorama

Köln baut neues Archiv - wichtige Schriften gesichert

Köln baut neues Archiv - wichtige Schriften gesichert

Köln. Knapp zwei Wochen nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs konzentrieren sich die Einsatzkräfte auf die Bergung bedeutender Kulturgüter. "Der Zustand der Akten variiert aber von vollkommen erhalten bis hin zu geschreddertem Zeug", sagte gestern ein Sprecher des Kölner Kulturamtes

Köln. Knapp zwei Wochen nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs konzentrieren sich die Einsatzkräfte auf die Bergung bedeutender Kulturgüter. "Der Zustand der Akten variiert aber von vollkommen erhalten bis hin zu geschreddertem Zeug", sagte gestern ein Sprecher des Kölner Kulturamtes. Am Wochenende hatten Helfer die zweite Handschrift des Philosophen Albertus Magnus und Akten des ersten Bundeskanzlers Konrad Adenauer gesichert. Allerdings bleibe unklar, welche der Kulturgüter mit einem Versicherungswert von insgesamt etwa 400 Millionen Euro noch gerettet werden könnten. Komplett und unversehrt geborgen sind die im Keller gelagerten Stücke, darunter die ältesten Schriftstücke des Archivs, sagte der Sprecher. "Das war ein Riesenglück."Etwa 800 Nachlässe von Berühmtheiten wie Heinrich Böll lagerten im Archiv. Ein Neubau soll in fünf Jahren stehen. Heute ist eine Gedenkstunde für die Opfer des Unglücks geplant. dpa