Keine A20-Vollsperrung trotz abgesackten Stücks

Fahrbahn bricht weg : Keine A20-Vollsperrung trotz abgesackten Stücks

(dpa) Seit mehreren Tagen bricht bei Tribsees in Mecklenburg-Vorpommern nach und nach die Fahrbahn der Autobahn 20 weg. Betroffen ist auf der Fahrspur in Richtung Rostock ein Abschnitt auf einer Länge von etwa 100 Metern.

Teilweise klaffen Abrisskanten von mehreren Metern Tiefe. Ein Gutachter erklärte gestern, eine Vollsperrung der Autobahn sei nicht notwendig.

Mehr von Saarbrücker Zeitung