Kein Knöllchen für den Papst

Freiburg. Eine Fahrt im Papamobil ohne angelegten Gurt bei seinem Freiburg-Besuch bleibt für Papst Benedikt XVI. ohne Folgen. Der Antrag auf Verhängung eines Bußgeldes sei abgewiesen worden, wie eine Sprecherin der Stadt Freiburg gestern mitteilte. Auf der aus Sicherheitsgründen gesperrten Strecke durch die Innenstadt habe die Straßenverkehrsordnung nicht gegolten

Freiburg. Eine Fahrt im Papamobil ohne angelegten Gurt bei seinem Freiburg-Besuch bleibt für Papst Benedikt XVI. ohne Folgen. Der Antrag auf Verhängung eines Bußgeldes sei abgewiesen worden, wie eine Sprecherin der Stadt Freiburg gestern mitteilte. Auf der aus Sicherheitsgründen gesperrten Strecke durch die Innenstadt habe die Straßenverkehrsordnung nicht gegolten. Deshalb sei das unangeschnallte Fahren Benedikts kein Vergehen. Ein Mann aus Dortmund hatte gegen das Staatsoberhaupt des Vatikans bei der Stadt Freiburg Anzeige erstattet. Er war der Ansicht, der Papst habe seine Vorbildfunktion verletzt. dapd