Kein Elfenbein mehr bei Ebay

Kein Elfenbein mehr bei Ebay

San José/Hamburg. Der Internet-Konzern Ebay hat den Handel mit Elfenbein auf seinen Auktionsplattformen weltweit untersagt. Das Verbot gelte seit Jahresbeginn, erklärte gestern das Unternehmen aus San José im US-Staat Kalifornien. Ausnahmen seien Klaviere und Möbel mit Elfenbeinteilen, die vor 1900 hergestellt wurden

San José/Hamburg. Der Internet-Konzern Ebay hat den Handel mit Elfenbein auf seinen Auktionsplattformen weltweit untersagt. Das Verbot gelte seit Jahresbeginn, erklärte gestern das Unternehmen aus San José im US-Staat Kalifornien. Ausnahmen seien Klaviere und Möbel mit Elfenbeinteilen, die vor 1900 hergestellt wurden. Mit dem Schritt reagiert der Konzern auf eine Studie des Internationalen Tierschutz-Fonds (IFAW), laut der im Internet ein "schwunghafter" Handel mit illegalen Wildtierprodukten wie Elfenbein betrieben wird - zwei Drittel der Transaktionen liefen demnach über Ebay. Der illegale Handel stelle eine unmittelbare Bedrohung für viele geschützte Arten dar, erklärte Robert Kless vom IFAW. Der Handel mit Elefanten-Elfenbein sei mit wenigen Ausnahmen seit 1989 illegal. Jedes Jahr würden in Afrika und Asien verbotenerweise mehr als 20 000 Elefanten getötet, um die Nachfrage nach Elfenbein zu decken. dpa