Katzen sterben bei Brand in Tierheim in Mailand

Feuerwehr schließt Brandstiftung aus : Dutzende Katzen sterben bei Brand in Mailänder Tierheim

Bei einem Brand in einem Tierheim in Mailand sind gestern Dutzende Katzen gestorben. Die rund 100 Tiere konnten nach dem Ausbruch des Feuers nicht mehr gerettet werden, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtete.

Einige Hunde seien den Flammen entkommen.

Der Tageszeitung „Corriere della Sera“ zufolge waren die Katzen in ihren Käfigen und in einem Krankenzimmer eingesperrt gewesen. Nach einer ersten Einschätzung schloss die Feuerwehr Brandstiftung aus und sprach von einem Unfall. Der „Corriere“ berichtete von einem Kurzschluss.

Mehr von Saarbrücker Zeitung