1. Nachrichten
  2. Panorama

Jazz- und Schlagerstar Bill Ramsey erhält Bundesverdienstkreuz am Bande

Mit Liedern wie „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ berühmt geworden : Schlagerstar Bill Ramsey erhält Verdienstkreuz

Der Jazz- und Schlagersänger Bill Ramsey (88) ist für sein langjähriges musikalisches Wirken mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden. In der Zeit des Wirtschaftswunders habe Bill Ramsey die deutsche Unterhaltungsmusik um amerikanische Musikfarben bereichert, sagte Kultursenator Carsten Brosda (SPD) am Freitag bei der Verleihung.

„Er hat Songs geschaffen, die viele berühren und die bleiben werden.“ Darüber hinaus habe er als Gastdozent für Jazz-Gesang maßgeblich zum Erfolg der Popularmusik-Ausbildung an der Hamburger Musikhochschule beigetragen. Der Sänger lebt seit 1991 in Hamburg.

William „Bill“ McCreery Ramsey wurde am 17. April 1931 in Cincinnati im US-Bundesstaat Ohio geboren. In den 60er Jahren wurde er durch Schlager wie „Souvenirs“, „Pigalle“ und „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ bekannt. Seine Liebe galt aber vor allem dem Jazz, Swing und Blues. Er veröffentlichte 50 Singles sowie 30 LPs und CDs. Darüber hinaus spielte er in 28 Filmen mit, trat in vielen Fernsehsendungen auf und moderierte die TV-Sendungen „Talentschuppen“, „Sing ein Lied mit Onkel Bill“ und „Geheimtipp“.