1. Nachrichten
  2. Panorama

Italienerin erhängt sich wegen Sexvideos im Internet

Italienerin erhängt sich wegen Sexvideos im Internet

Der Tod einer jungen Frau aus der Nähe von Neapel hat in Italien eine erneute Debatte über Frauen und Sexismus ausgelöst. Sexvideos von der 31-jährigen Tiziana waren gegen ihren Willen im Internet veröffentlicht worden und hatten sich rasend schnell verbreitet. Selbst eine Klage vor Gericht und ein neuer Name halfen Tiziana nicht, aus ihrem Alptraum zu entkommen. Am Ende erhängte sie sich in der Wohnung ihrer Eltern.

Das Video hatte Tiziana selbst privat verschickt, dass es veröffentlicht wurde, wusste sie nicht. "Tiziana ist nicht wegen ihrer Leichtsinnigkeit gestorben oder wegen etwas, was sie getan hat, sondern weil das Verhältnis zur Sexualität in Italien unglaublich krankhaft ist", kritisierte der Autor Roberto Saviano . In der Kritik steht auch die italienische Gesellschaft, in der noch immer oft Männer und Machos dominieren und Frauen es schwer haben.