1. Nachrichten
  2. Panorama

Identifizierung der Absturzopfer in Kuba läuft

Identifizierung der Absturzopfer in Kuba läuft

Havanna. Nach dem Absturz eines Passagierflugzeugs auf Kuba wurden am Wochenende die Arbeiten zur Identifizierung der 68 Todesopfer fortgesetzt. Die Leichname der 40 kubanischen Staatsangehörigen und 28 Ausländer wurden vom Absturzort in der zentral gelegenen Provinz Sancti Spíritus ins etwa 360 Kilometer entfernte Havanna gebracht

Havanna. Nach dem Absturz eines Passagierflugzeugs auf Kuba wurden am Wochenende die Arbeiten zur Identifizierung der 68 Todesopfer fortgesetzt. Die Leichname der 40 kubanischen Staatsangehörigen und 28 Ausländer wurden vom Absturzort in der zentral gelegenen Provinz Sancti Spíritus ins etwa 360 Kilometer entfernte Havanna gebracht. Die beiden deutschen Opfer stammen offiziell unbestätigten Medienberichten zufolge aus Nürnberg. Es soll sich um eine 36 Jahre alte Frau und ihren Freund handeln, die ihren Urlaub auf der Karibikinsel verbrachten. dpa