1. Nachrichten
  2. Panorama

Hunderte tote Pinguine in Chile angeschwemmt

Hunderte tote Pinguine in Chile angeschwemmt

Hunderte tote Pinguine in Chile angeschwemmtSantiago de Chile. Mehr als 800 tote Pinguine sind an einem Strand im Süden Chiles in den vergangenen Tagen angespült worden. Die Todesursache liegt noch völlig im Dunkeln. Es handelt sich um Magellan-Pinguine, die vor allem in Argentinien und Chile beheimatet sind

Hunderte tote Pinguine in Chile angeschwemmtSantiago de Chile. Mehr als 800 tote Pinguine sind an einem Strand im Süden Chiles in den vergangenen Tagen angespült worden. Die Todesursache liegt noch völlig im Dunkeln. Es handelt sich um Magellan-Pinguine, die vor allem in Argentinien und Chile beheimatet sind. Jeden Tag würden neue Kadaver angeschwemmt, berichteten gestern lokale Medien. dpa250 Waffen nach Amoklauf vernichtetSindelfingen. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat gestern in Sindelfingen rund 250 Waffen vernichtet. Viele davon hatten Privatleute nach dem Amoklauf von Winnenden freiwillig bei den Behörden abgegeben, andere waren von der Polizei im Raum Stuttgart zwangsweise eingezogen worden. Die Waffen wurden in Stahlrohröfen erhitzt, um sie unbrauchbar zu machen.dpa27 Jahre nach Sexualmord verurteiltKassel. Fast drei Jahrzehnte nach der Tat ist ein Sexualmörder gestern in Kassel zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Spermaspuren auf dem Kleid der Getöteten, die vor 27 Jahren noch nicht exakt analysiert werden konnten, hatten jetzt zu dem 50-Jährigen geführt, der auch damals schon als Verdächtiger galt. Der Sexualtäter hatte 1982 eine Frau vergewaltigt und mit einem Kabel erwürgt. dpaNachlass von Marcel Marceau wird versteigertParis. In Paris werden im Mai rund siebenhundert Stücke aus dem Nachlass des französischen Pantomimen Marcel Marceau versteigert. Unter anderem kommt das Clownskostüm von "Monsieur Bip" unter den Hammer. Es besteht aus einer weißen Hose, einem Ringelhemd und einer Art grauen Bluse und soll 1500 bis 2000 Euro bringen. afp