Hollandes Partnerin Trierweiler aus dem Krankenhaus entlassen

Hollandes Partnerin Trierweiler aus dem Krankenhaus entlassen

Die Lebenspartnerin des französischen Präsidenten François Hollande, Valérie Trierweiler, ist nach rund einer Woche aus dem Krankenhaus entlassen worden. Von dort begab sie sich am Samstag direkt in eine Präsidentenresidenz in Versailles, um dort „einige Tage auszuruhen“, wie ihr Büro mitteilte.

Trierweiler war ins Krankenhaus gekommen, nachdem Hollandes Affäre mit der Schauspielerin Julie Gayet publik geworden war. Sie bedankte sich über Twitter "von Herzen" bei allen, die ihr Unterstützungsbotschaften und Genesungswünsche übermittelt hätten.