Holländische Behörden rufen 50 000 Tonnen Fleisch zurück

Amsterdam. Die niederländischen Behörden haben rund 50 000 Tonnen Fleisch aus mehreren europäischen Ländern, darunter Deutschland, vom Markt zurückgerufen. Das Fleisch sei möglicherweise mit nicht-deklariertem Pferdefleisch vermischt, erklärte die Kontrollbehörde für Nahrungsmittel gestern in Utrecht

Amsterdam. Die niederländischen Behörden haben rund 50 000 Tonnen Fleisch aus mehreren europäischen Ländern, darunter Deutschland, vom Markt zurückgerufen. Das Fleisch sei möglicherweise mit nicht-deklariertem Pferdefleisch vermischt, erklärte die Kontrollbehörde für Nahrungsmittel gestern in Utrecht. Die Herkunft des Fleisches sei unklar, die Sicherheit könne daher nicht garantiert werden. Es gebe aber zurzeit keine konkreten Hinweise auf Gefahren für Menschen, versicherte die Behörde. 130 Zwischenhändler und fleischverarbeitende Betriebe in den Niederlanden müssen nun die Ware bei ihren Kunden wie etwa Supermärkten aufspüren und aus dem Handel nehmen.Auch 370 Betriebe in verschiedenen europäischen Ländern, darunter Deutschland, Frankreich und Spanien hatten Ware von dem Großhändler gekauft. Die deutschen Behörden wurden inzwischen von den Niederlanden informiert. Konkrete Hinweise darauf, ob und wo das Fleisch auch in Deutschland auf den Markt gekommen ist, gibt es jedoch noch nicht. dpa

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort