1. Nachrichten
  2. Panorama

Steigende Flusspegel: Hochwasser stoppt Rhein-Schifffahrt

Steigende Flusspegel : Hochwasser stoppt Rhein-Schifffahrt

Steigende Flusspegel hielten auch am Wochenende vielerorts die Menschen in Atem.

(dpa) Auf dem Rhein ist am Wochenende wegen des Hochwassers der Schiffsverkehr zwischen Duisburg und Koblenz auf einem Abschnitt von rund 180 Kilometern wegen Hochwassers weitestgehend zum Erliegen gekommen. In Köln überschritt der Pegelstand in der Nacht zu gestern die kritische Marke von 8,30 Metern, für Schiffe ging daher nichts mehr.

Viele Schiffsführer hatten schon zuvor Häfen entlang des Flusses angelaufen. Auf der Mosel waren bereits seit Samstagmittag keine Schiffe mehr unterwegs, der komplette Fluss war gesperrt. Die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt rechnete zu Wochenbeginn mit einer Entspannung der Lage.

Auch in Rheinland-Pfalz blieb die Lage gestern noch angespannt. Das Hochwassermeldezentrum ging davon aus, dass die Pegelstände sowohl am Ober- und Mittelrhein als auch an der Mosel von heute an zurückgehen. Denn mit dem Dauerregen der vergangenen Tage dürfte es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes erst einmal vorbei sein.

In Bayern und Baden-Württemberg entspannte sich die Situation vielfach bereits.