Hitler-Figur-Zerstörer muss womöglich nichts zahlen

Hitler-Figur-Zerstörer muss womöglich nichts zahlen

Berlin. Der Anschlag auf die Hitler-Wachsfigur im Berliner Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds bleibt womöglich ohne finanzielle Folgen für den Täter. Frank L., der die Puppe vorsätzlich zerstört hatte, sagte dem Nachrichtenmagazin "Focus", bei ihm sei nichts zu holen, weil er Sozialhilfe empfange

Berlin. Der Anschlag auf die Hitler-Wachsfigur im Berliner Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds bleibt womöglich ohne finanzielle Folgen für den Täter. Frank L., der die Puppe vorsätzlich zerstört hatte, sagte dem Nachrichtenmagazin "Focus", bei ihm sei nichts zu holen, weil er Sozialhilfe empfange. Die Berliner Justizsprecherin Katrin-Elena Schönberg sagte: "Wer 985,15 Euro oder weniger im Monat erhält, ist unpfändbar." Das treffe auf Hartz IV zu und gelte auch, wenn die Schuld festgestellt werde. Der 41-jährige Frank L. hatte vor einer Woche dem Abbild des Diktators Adolf Hitler den Kopf abgerissen. afp

Mehr von Saarbrücker Zeitung