Heftige Niederschläge: Mindestens 42 Tote nach Erdrutsch in Kamerun

Heftige Niederschläge : Mindestens 42 Tote nach Erdrutsch in Kamerun

Nach einem Erdrutsch im südwestafrikanischen Kamerun ist die Opferzahl auf mindestens 42 Tote gestiegen. Unter ihnen befinden sich auch 36 Kinder und vier schwangere Frauen, gab der zuständige Minister Paul Atanga Nji am Mittwoch bekannt.

Da noch mindestens 20 Menschen vermisst werden, dauern die Bergungsarbeiten an. Ausgelöst worden war der Erdrutsch durch heftige Niederschläge, die derzeit über dem Land niedergehen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung