1. Nachrichten
  2. Panorama

Familien-Tragödie: Großvater soll achtjährigen Enkel erschossen haben

Familien-Tragödie : Großvater soll achtjährigen Enkel erschossen haben

(dpa) Ein Großvater soll in Bayern seinen acht Jahre alten Enkelsohn erschossen haben. Der 79-Jährige wurde gestern lebensgefährlich verletzt in einem nahe gelegenen Waldstück in Vogtareuth gefunden. Er liegt im Krankenhaus und ist nicht vernehmungsfähig.

Die Mutter des Kindes hatte am Morgen die Polizei alarmiert. Beim Eintreffen der Rettungskräfte lebte der Achtjährige noch, starb jedoch im Krankenhaus. Laut Medienberichten soll mit einer Pistole geschossen worden sein. Woher die Waffe stammt, ist unklar. Der Tatverdächtige habe sich nach der Tat vom Ort des Geschehens entfernt, sagte ein Polizei-Sprecher. Hinweise, wonach der Junge körperlich behindert gewesen sein soll und im Rollstuhl saß, wollte die Polizei nicht bestätigen.