Studie: Großer Altersabstand bei Geschwistern wirkt sich negativ aus: Großer Altersabstand ist Pech für Zweitgeborene

Studie: Großer Altersabstand bei Geschwistern wirkt sich negativ aus : Großer Altersabstand ist Pech für Zweitgeborene

() Der Altersabstand von Geschwistern beeinflusst laut einer britischen Studie die Persönlichkeit der zweitgeborenen Kinder. Demnach wirkt sich der Einfluss umso negativer aus, je mehr Jahre zwischen der Geburt zweier Kinder liegen.

Im Erwachsenenalter zeigten die Zweitgeborenen höhere Werte bei den Eigenschaften „Neurotizismus“ und „desorganisiertes Verhalten“, heißt es in der Zeitschrift „Psychologie Heute“ (Ausgabe September 2017). Außerdem waren die Befragten umso introvertierter, je größer der Abstand zum älteren Geschwisterkind war.

Mehr von Saarbrücker Zeitung