1. Nachrichten
  2. Panorama

Greenpeace: Weitere belastete Paprika in Supermärkten gefunden

Greenpeace: Weitere belastete Paprika in Supermärkten gefunden

Hamburg. Nach der Paprika-Rückrufaktion des Discounters Lidl ist nach Angaben von Greenpeace auch bei anderen Supermarktketten Gemüse mit überschrittenen Grenzwerten gefunden worden

Hamburg. Nach der Paprika-Rückrufaktion des Discounters Lidl ist nach Angaben von Greenpeace auch bei anderen Supermarktketten Gemüse mit überschrittenen Grenzwerten gefunden worden. Tests der Umweltorganisation wiesen hohe Rückstände des Wachstumsregulators Ethephon in gelben und roten Gemüsepaprika in den Geschäften von Tengelmann und der Edeka-Tochterfirma Netto Marken- Discount auf, teilte die Umweltorganisation gestern in Hamburg mit. Verbraucher könnten das belastete Gemüse schnell an den grünen Schattierungen erkennen. Ethephon ist nach Greenpeace-Angaben bei zu hohen Rückständen gesundheitsschädlich und kann reizend auf Haut und Schleimhäute wirken. Werde das Pestizid in großen Mengen verzehrt, wirke es als Nervengift. dpa