Gerichtsurteil in China: Tochter muss Mutter alle 60 Tage besuchen

Gerichtsurteil in China: Tochter muss Mutter alle 60 Tage besuchen

Ein Gericht in China hat entschieden, dass eine Tochter ihre 77-jährige Mutter alle zwei Monate mindestens einmal besuchen muss. Das berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua gestern.

Außerdem sei die Tochter verpflichtet, die alte Dame finanziell zu unterstützen.

Am Montag war eine Neufassung des Gesetzes zur "Wahrung der Rechte und Interessen älterer Menschen" in Kraft getreten. Darin ist eine Besuchspflicht enthalten. In dem Fall vor einem Bezirksgericht in der Jiangsu-Provinz hatte den Angaben zufolge eine Mutter ihre Tochter Anfang des Jahres verklagt, die sich nach Streitigkeiten geweigert hatte, weiter für ihre Mutter zu sorgen. Die chinesische Tageszeitung "China Daily" kommentierte die Entscheidung mit dem Hinweis, dass Respekt vor den Eltern ein integraler Bestandteil der chinesischen Kultur sei. Dazu gehöre auch, die Eltern gut zu behandeln und sich um sie zu kümmern. Die staatlich organisierte Altenpflege in China steckt noch in den Anfängen. Mit der Gesetzesänderung reagierte Peking auf die Alterung der Gesellschaft.

Mehr von Saarbrücker Zeitung