Gerichtsmediziner: Mit gesundem Herzen hätte Brunner überlebt

Gerichtsmediziner: Mit gesundem Herzen hätte Brunner überlebt

München. Dominik Brunner hätte die Schläge der wegen Mordes angeklagten Markus S. und Sebastian L. überlebt, wenn er nicht ein krankhaft vergrößertes Herz gehabt hätte. Das ergab die gestrige Aussage eines Rechtsmediziners vor dem Landgericht München I. Der Manager wusste offensichtlich nichts von seinem Herzleiden

München. Dominik Brunner hätte die Schläge der wegen Mordes angeklagten Markus S. und Sebastian L. überlebt, wenn er nicht ein krankhaft vergrößertes Herz gehabt hätte. Das ergab die gestrige Aussage eines Rechtsmediziners vor dem Landgericht München I. Der Manager wusste offensichtlich nichts von seinem Herzleiden.Nach Aussage des Mediziners hätte Brunner aber auch direkt an den Tritten sterben können. Und er würde ohne die massive Gewalteinwirkung noch leben. Durch den Stress des Angriffs sei das tödliche Kammerflimmern im Herzen ausgelöst worden. Die Angeklagten hatten Brunner niedergeprügelt, als er vier Schüler vor ihnen in Schutz nahm. dpa