1. Nachrichten
  2. Panorama

Gericht: Prince starb an einer versehentlichen Überdosis

Gericht: Prince starb an einer versehentlichen Überdosis

US-Popstar Prince ist an der versehentlichen Einnahme einer Überdosis eines Schmerzmittels gestorben. Das teilte die Gerichtsmedizin im US-Bundesstaat Minnesota gestern mit. Sie bezeichnete den Tod des Musikers als "Unfall".

Prince habe sich selbst versehentlich eine zu hohe Dosis von Fetanyl verabreicht. Dabei handelt es sich um ein überaus starkes synthetisches Opiat, das Morphium ähnelt. Es wird beispielsweise in der Anästhesie angewendet. Prince, einer der erfolgreichsten und einflussreichsten Popmusiker aller Zeiten, war am 21. April im Alter von 57 Jahren tot in seinem Anwesen Paisley Park in Minnesota aufgefunden worden.