Gekränkter Vater tötet Kinderarzt mit Machete

Gekränkter Vater tötet Kinderarzt mit Machete

Mit einer Machete soll der Vater eines nach der Geburt gestorbenen Mädchens den zuständigen Kinderarzt in China getötet haben. Der 34 Jahre alte Arzt wurde mehrfach an Kopf und Körper getroffen, wie Medien gestern berichteten.

Er starb in einer Klinik in der Stadt Laiwu im Osten des Landes. Der Vater des Babys hatte sich gekränkt gefühlt, wie die Ärzte mit dem Tod seines Kindes umgegangen sind. Der getötete Arzt hatte die Familie informiert, als das Baby zwei Tage nach der Geburt an Lungenentzündung starb. Daraufhin kam der Vater mit Dolch und Machete in die Klinik zurück und stach den Arzt nieder.