"Gammelfleischparty" ist das Jugendwort des Jahres

"Gammelfleischparty" ist das Jugendwort des Jahres

München. "Gammelfleischparty" ist das Jugendwort des Jahres. Die Bezeichnung für sogenannte Ü-30-Partys habe den eindeutigen Zuspruch der neunköpfigen Jury gefunden, teilte der Langenscheidt Verlag mit. Allein durch seinen Ekelfaktor sei der Begriff "ein Stolperstein und somit ein Aufmerksamkeitsmagnet", befanden die Juroren

München. "Gammelfleischparty" ist das Jugendwort des Jahres. Die Bezeichnung für sogenannte Ü-30-Partys habe den eindeutigen Zuspruch der neunköpfigen Jury gefunden, teilte der Langenscheidt Verlag mit. Allein durch seinen Ekelfaktor sei der Begriff "ein Stolperstein und somit ein Aufmerksamkeitsmagnet", befanden die Juroren. Die Begriffe "Bildschirmbräune" für die Blässe eines Computerfreaks und den Ausdruck "unterhopft sein" für den Tatbestand, noch nicht betrunken genug zu sein und Lust auf Bier zu haben, folgen auf den Plätzen. ddp