Freier im Westerwälder Missbrauchsfall angeklagt

Freier im Westerwälder Missbrauchsfall angeklagt

Koblenz. Der Westerwälder Missbrauchsfall beschäftigt ein weiteres Mal die Justiz. Angeklagt ist ein 61 Jahre alter Mann, an den der "Missbrauchsvater" Detlef S. seine Tochter und seine Stieftochter für sexuelle Handlungen verkauft haben soll. Der Prozess gegen den 61-Jährigen soll am 10. Mai beginnen, wie das Gericht am Freitag mitteilte

Koblenz. Der Westerwälder Missbrauchsfall beschäftigt ein weiteres Mal die Justiz. Angeklagt ist ein 61 Jahre alter Mann, an den der "Missbrauchsvater" Detlef S. seine Tochter und seine Stieftochter für sexuelle Handlungen verkauft haben soll. Der Prozess gegen den 61-Jährigen soll am 10. Mai beginnen, wie das Gericht am Freitag mitteilte. Die Anklage wirft dem Mann vor, sich in 23 Fällen an der Stieftochter von Detlef S. vergangen zu haben. 30 Mal soll er dessen leibliche Tochter missbraucht haben. Die Taten sollen sich zwischen 1995 und 2009 im Kreis Neuwied ereignet haben. Nach Gerichtsangaben ist der Angeklagte einer von drei Männern, an die Detlef S. die Mädchen verkauft haben soll. Ein weiterer Mann war zunächst wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt. Der dritte Beschuldigte sei bereits verstorben. dapd