Forscher haben wohl älteste Spuren sich fortbewegender Lebewesen entdeckt

Forschung : Wohl älteste Hinweise auf Fortbewegung entdeckt

Forscher haben womöglich die ältesten versteinerten Spuren sich fortbewegender Lebewesen entdeckt. Das internationale Team fand die schnurförmigen Erscheinungen in 2,1 Milliarden Jahre altem Gestein in Zentralafrika.

Sie könnten von amöbenartigen Lebewesen stammen, die sich zu einem größeren Gebilde formiert haben, schreiben die Forscher um Abderrazak El Albani von der Universität in Poitiers (Frankreich). Die ältesten bislang bekannten derartigen Überreste seien 570 Millionen Jahre alt. Die Studie ist in den „Proceedings“ der US-Akademie für Wissenschaften („Pnas“) erschienen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung