Forscher entdecken „Godzilla“ unter den Erden

Forscher entdecken „Godzilla“ unter den Erden

Astronomen haben eine „Mega-Erde“ bei einem anderen Stern entdeckt. Der ferne Planet habe 17 Mal so viel Masse wie die Erde, sei aber dennoch ein Gesteins- und kein Gasplanet, berichteten die Entdecker vom Harvard-Smithsonian Zentrum für Astrophysik gestern in Boston.

Er umkreist zusammen mit einem kleineren, sehr heißen Planeten einen sonnenähnlichen Stern im Sternbild Draco. "Dies ist der Godzilla unter den Erden", erklärt Dimitar Sasselov, einer der Forscher. Bislang sind Astronomen davon ausgegangen, dass sich derart massereiche Planeten in eine dichte Atmosphäre aus Wasserstoff und Helium hüllen wie etwa die Gasriesen Uranus und Neptun, die eine ähnlich große Masse besitzen wie die Neuentdeckung.