Fliegende russische Eselin stirbt an Herzinfarkt

Moskau. Russlands berühmteste Eselin ist ein halbes Jahr nach ihrem umstrittenen Fallschirmflug an Herzversagen gestorben. Anapka habe seit der "schweren Stress-Situation" nicht mehr richtig gefressen und zuletzt Futter ganz abgelehnt, sagte die Managerin eines kremleigenen Wellness-Zentrums für Tiere, Julia Dobrowolskaja

Moskau. Russlands berühmteste Eselin ist ein halbes Jahr nach ihrem umstrittenen Fallschirmflug an Herzversagen gestorben. Anapka habe seit der "schweren Stress-Situation" nicht mehr richtig gefressen und zuletzt Futter ganz abgelehnt, sagte die Managerin eines kremleigenen Wellness-Zentrums für Tiere, Julia Dobrowolskaja. Dort war die Eselin zuletzt mit Massagen und Biofutter verwöhnt worden.Der makabere Flug über einem südrussischen Strand hatte bei Tierschützern Empörung ausgelöst. Mitarbeiter eines Gleitschirm-Ladens hatten die Eselin mit einem Schnellboot in die Luft gezogen und eine halbe Stunde kreisen lassen. Damit wollten sie für ihre Geschäft werben. Die Aktion ging aber nach hinten los: "Der Esel schrie, und Kinder weinten", sagte die Polizeisprecherin damals. dpa