Finnen stehen auf Fleisch

Wie einst bei den Grünen : Streit um vegetarisches Essen für Finnlands Soldaten

Das weckt Erinnerungen an den Veggie-Day der Grünen im Wahlkampf 2013: In der finnischen Armee soll ab Herbst einmal die Woche vegetarisch gegessen werden. Das sei gesünder und klimaverträglicher, argumentieren die Streitkräfte.

Doch sie haben die Rechnung offensichtlich ohne ihren Chef gemacht. Verteidigungsminister Jussi Niinistö kritisierte am Freitag in einem Zeitungskommentar: „Einem alten Sprichwort zufolge marschiert eine Armee mit dem Bauch. Keine Armee kämpft mit der Kraft von Linsensuppe und Blumenkohl-Smoothie.“ Er wolle die Sache untersuchen lassen, teilte Niinistö mit. Er fürchtet, dass die Soldaten ihr Tagesgeld in der Pizzeria ausgeben, statt in der Kaserne zu essen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung