1. Nachrichten
  2. Panorama

Findelkind in Kirchenkrippe

Findelkind in Kirchenkrippe

Pöttmes. In einer Kirchenkrippe im schwäbischen Dorf Pöttmes ist gestern Mittag ein Findelkind abgelegt worden. Der erst wenige Stunden alte Junge sei wohlauf, teilte die Polizei mit. Die Ermittler suchen nach der Mutter. "Ich bin kurz nach Mittag in die Kirche rüber zum Beten", sagte Pfarrer Thomas Rein. Da habe er plötzlich Babyschreie gehört

Pöttmes. In einer Kirchenkrippe im schwäbischen Dorf Pöttmes ist gestern Mittag ein Findelkind abgelegt worden. Der erst wenige Stunden alte Junge sei wohlauf, teilte die Polizei mit. Die Ermittler suchen nach der Mutter. "Ich bin kurz nach Mittag in die Kirche rüber zum Beten", sagte Pfarrer Thomas Rein. Da habe er plötzlich Babyschreie gehört. "Wir haben vor Weihnachten hier neben dem Altar die Krippe aufgebaut, damit Kinder immer wieder etwas Stroh reinlegen können. Und da lag das Kind", erklärte der Pfarrer: "Er lag da drin wie ein Jesuskind, wirklich!" Rein brachte das Baby ins Pfarrhaus und rief den Notarzt. ddp