Feuer bei Berlin - Verdacht auf Brandstiftung

Feuer in Brandenburg : Verdacht auf Brandstiftung

Noch während der Löscharbeiten in den Wäldern von Brandenburg haben Kriminaltechniker gestern nach möglichen Hinweisen auf Brandstiftung gesucht. Da der Brand an drei Stellen gleichzeitig ausgebrochen war, könne so eine Tat nicht ausgeschlossen werden, hieß es aus dem Innenministerium.

Laut Minister Karl-Heinz Schröter (SPD) liegen auch „weitere Hinweise“ vor. Details wolle man nicht nennen.

Die Feuerwehr löschte in der Nähe von Treuenbrietzen immer wieder aufflammendes Unterholz und Glutnester. Der Fund zweier Panzergranaten erschwerte zeitweise die Löscharbeiten. Ein Panzer der Bundeswehr hatte sie in der Nacht zu Sonntag freigelegt, wie ein Sprecher der Einsatzleitung sagte. Die Feuerwehr musste das Löschen dort unterbrechen, bis Kampfmittelexperten die Granaten entfernt hatten.

(dpa)
Mehr von Saarbrücker Zeitung