Fingierte Geiselnahme: Festnahme nach Tod wegen Fake-Notrufs

Fingierte Geiselnahme : Festnahme nach Tod wegen Fake-Notrufs

Ein 25-jähriger Amerikaner soll durch einen falschen Notruf indirekt den Tod eines völlig unschuldigen Familienvaters verursacht haben. Er wurde am Freitag festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, in dem Notruf eine Geiselnahme vorgetäuscht zu haben.

Die an den vermeintlichen Ort des Verbrechens gelockte Polizei erschoss dann einen 28-Jährigen, den sie für den Geiselnehmer hielt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung