Falsche Beschilderung möglicherweise schuld an tödlichem Unfall

Falsche Beschilderung möglicherweise schuld an tödlichem Unfall

Münster. Die Autobahnauffahrt Gelsenkirchen-Hassel, auf der am Sonntag die Geisterfahrt eines 70-Jährigen mit tödlichem Ausgang begonnen hat, war möglicherweise nicht richtig beschildert. Das teilten die Polizei am Freitag mit. Ob das zu dem Unfall beigetragen habe, sei offen. Der 70-Jährige war in falscher Richtung auf die A52 gefahren

Münster. Die Autobahnauffahrt Gelsenkirchen-Hassel, auf der am Sonntag die Geisterfahrt eines 70-Jährigen mit tödlichem Ausgang begonnen hat, war möglicherweise nicht richtig beschildert. Das teilten die Polizei am Freitag mit. Ob das zu dem Unfall beigetragen habe, sei offen. Der 70-Jährige war in falscher Richtung auf die A52 gefahren. Kurz darauf prallte er mit einem anderen Auto zusammen, zwei der drei Mitfahrer in diesem Auto starben. dpa