Experten warnen vor Reisen in Gebiete mit Zika-Virus

Experten warnen vor Reisen in Gebiete mit Zika-Virus

Wegen der grassierenden Zika-Viren raten Experten Schwangeren von Reisen in die betroffenen Länder Lateinamerikas ab. Die Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin (DTG) und das Auswärtige Amt empfehlen, Reisen in die Ausbruchsgebiete "möglichst zu vermeiden".

Experten nehmen an, dass der von bestimmten Mücken übertragene Erreger bei Embryos im Mutterleib zu Schädelfehlbildungen führen kann. Zuletzt wurden Fälle von Zika-Infektionen aus mehreren Ländern und Regionen Mittel- und Südamerikas gemeldet, darunter Brasilien, Kolumbien und Mexiko. Auch in den USA ist das Zika-Virus aufgetaucht. Reisende haben den Erreger eingeschleppt. Gegen die Erkrankung gibt es weder eine Impfung noch ein Heilmittel.

Mehr von Saarbrücker Zeitung