1. Nachrichten
  2. Panorama

Evangelische Kirche streitet über Kondome

Evangelische Kirche streitet über Kondome

Nach dem Stopp einer Kondom-Verteilaktion mit provokanten Luther-Sprüchen hat die Evangelische Kirche im Rheinland klargestellt: "Wir haben weder etwas gegen Sex noch gegen Kondome." Das sagte der für Erziehung und Bildung zuständige Oberkirchenrat Klaus Eberl in einer Videobotschaft. Vergangene Woche hatte die Leitung der zweitgrößten evangelischen Landeskirche eine Werbeaktion junger Protestanten zum 500. Reformationsjubiläum unterbunden. Die evangelische Jugendkirche Düsseldorf wollte Kondome verteilen, auf deren Verpackung Martin Luther zugeschriebene Sprüchen wie "Hier stehe ich, ich kann nicht anders" oder "Für Huren und Heilige" aufgedruckt waren. Die Aktion sei gestoppt worden, weil solche Sprüche auf Kondomen "nicht witzig seien", sagte Eberl. Viele Mädchen und Frauen verbänden mit solchen Worten "die bittere Erfahrung von sexueller Gewalt durch Männer". Die Kondome seien wieder eingesammelt worden und würden - ohne Verpackung - an die Aidshilfe der Kirche weitergegeben.

Jugenddelegierte kritisierten das Aus für die Kondom-Aktion. Die Kampagne habe versucht, das "biedere Image der Kirche aufzubrechen, um so auf unkonventionelle Weise mit jungen Menschen in Kontakt zu kommen".