1. Nachrichten
  2. Panorama

Erstmals packt Ex-Rockerchef vor Gericht aus

Erstmals packt Ex-Rockerchef vor Gericht aus

Als erster Chef einer Rocker-Gruppe hat der Präsident (38) des Motorrad-Clubs Satudarah den Ehrenkodex des Schweigens, der unter Rockern gilt, gebrochen. Er verriet gestern vor dem Landgericht Duisburg Drogen-Lieferwege, Waffenquellen und Namen von Hintermännern.

Dabei wurde bekannt, dass er schon nach seiner Festnahme im April 2013 bei der Polizei detaillierte Angaben gemacht und zahlreiche Komplizen verraten hatte. Für die ermittelnden Beamten war die Kooperationsbereitschaft des Ex-Rockers wie ein Sechser im Lotto: Mit seinen Aussagen konnten mehrere weitere Verfahren angestoßen werden. Der Angeklagte sagte, als er von einer lebensgefährlichen Erkrankung seines Sohnes erfahren habe, habe er sich entschlossen, aus dem Milieu auszusteigen.