1. Nachrichten
  2. Panorama

Ermittler: Porsche-Tuner Gemballa wurde erstickt

Ermittler: Porsche-Tuner Gemballa wurde erstickt

Kapstadt. Der deutsche Porsche-Tuner Uwe Gemballa ist nach Erkenntnissen der Ermittler in Südafrika von seinem Mörder grausam erstickt worden. Dies berichtete die "Sunday Times" gestern unter Berufung auf die Anklageschrift gegen den inzwischen bereits verurteilten Mörder

Kapstadt. Der deutsche Porsche-Tuner Uwe Gemballa ist nach Erkenntnissen der Ermittler in Südafrika von seinem Mörder grausam erstickt worden. Dies berichtete die "Sunday Times" gestern unter Berufung auf die Anklageschrift gegen den inzwischen bereits verurteilten Mörder. Danach habe der 29-jährige Täter sein Opfer zunächst am ganzen Körper in Isolierband eingewickelt und sich dann auf den Brustkorb Gemballas gesetzt, bis dieser erstickt sei. Der Porsche-Tuner soll Medienberichten zufolge in organisierte Kriminalität verstrickt gewesen sein."Das ist sicher eine der widerwärtigsten Arten zu sterben", betonte der Forensiker David Klatzow gegenüber dem Blatt. Der 29-Jährige war Ende Oktober vom Obersten Gericht in Johannesburg in einem Schnellverfahren wegen Mordes zu einer 20-jährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden. Der Fall gilt laut der "Sunday Times" als "Spitze des Eisbergs" bei den Ermittlungen gegen die organisierte Kriminalität in Südafrika. Der Leichnam des 54-Jährigen war am 28. September in Atterdigeville nahe Pretoria gefunden worden. dpa