1. Nachrichten
  2. Panorama

Erdbeben erschüttert Portugal, Spanien und Marokko

Erdbeben erschüttert Portugal, Spanien und Marokko

Lissabon/Madrid. Ein starkes Erdbeben hat gestern Portugal sowie Teile von Spanien und Marokko erschüttert. Nach Angaben des portugiesischen Meteorologie-Instituts hatten die Erdstöße die Stärke 6,0. Menschen kamen nicht zu Schaden. Es wurden auch keine Gebäudeschäden gemeldet

Lissabon/Madrid. Ein starkes Erdbeben hat gestern Portugal sowie Teile von Spanien und Marokko erschüttert. Nach Angaben des portugiesischen Meteorologie-Instituts hatten die Erdstöße die Stärke 6,0. Menschen kamen nicht zu Schaden. Es wurden auch keine Gebäudeschäden gemeldet. Das Beben hatte sein Epizentrum im Atlantischen Ozean mehr als 100 Kilometer südwestlich der portugiesischen Stadt Faro. Die Erdstöße waren in Portugal fast im ganzen Land zu spüren. In Spanien machten sie sich vor allem in Andalusien, in Marokko und vor allem in den Städten Rabat, Casablanca und Tanger bemerkbar. Viele Bewohner, die von den nächtlichen Erschütterungen aus dem Schlaf gerissen worden waren, riefen besorgt bei den Rettungsdiensten an. dpa