Elfjähriger am Steuer - Oma auf Intensivstation

Elfjähriger am Steuer - Oma auf Intensivstation

Elfjähriger am Steuer - Oma auf IntensivstationHürth. Ein Elfjähriger hat am Freitag im rheinischen Elsdorf das Auto seiner Oma gestartet und die 82-Jährige schwer verletzt. Nach Polizeiangaben durfte der Junge den Wagen schon mehrmals aus der Garage fahren. Diesmal wurde die Großmutter jedoch zwischen Fahrertür und Garagenmauer eingeklemmt. Sie kam auf die Intensivstation

Elfjähriger am Steuer - Oma auf IntensivstationHürth. Ein Elfjähriger hat am Freitag im rheinischen Elsdorf das Auto seiner Oma gestartet und die 82-Jährige schwer verletzt. Nach Polizeiangaben durfte der Junge den Wagen schon mehrmals aus der Garage fahren. Diesmal wurde die Großmutter jedoch zwischen Fahrertür und Garagenmauer eingeklemmt. Sie kam auf die Intensivstation. dpaHochzeitsgäste sterben durch StromschlagRaipur. In Indien sind 28 heimkehrende Hochzeitsgäste durch einen Stromschlag getötet worden. Der Bus der Hochzeitsgesellschaft sei am Freitag im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh gegen eine Stromleitung gefahren, sagte der örtliche Polizeichef. Eine Metallkabine auf dem Dach des Busses sei mit dem Kabel in Berührung gekommen, 28 Fahrgäste erlitten einen tödlichen Stromschlag. afp Bankräuber flüchtet mit einem FahrradLinz. Ein maskierter Räuber hat im österreichischen Linz eine Bank überfallen - und ist mit einem Fahrrad geflohen. Der Mann habe eine Angestellte mit einer Waffe gezwungen, Geld in eine Plastiktüte zu packen, berichtete die Nachrichtenagentur APA. Anschließend flüchtete er mit dem Rad. Bereits im Januar war dieselbe Filiale überfallen worden. Auch damals trat der Räuber radelnd die Flucht an. afpTerroralarm hält New York in AtemMünchen. Ein verdächtiges Auto am Times Square hat erneut Terroralarm in New York ausgelöst. Sprengstoffexperten untersuchten in der Nacht zum Freitag einen Wagen mit zwei Benzinkanistern auf der Rückbank. Das Fahrzeug stellte sich allerdings als harmlos heraus. Der Besitzer, ein Gärtner, brauchte die Kanister für seine Arbeit. afp

Mehr von Saarbrücker Zeitung